Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

THE GREGORIAN VOICES

 

The Gregorian VocesSeit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wieder auf Tournee in Europa. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchors GLORIA DEI an. Ziel dieses Chors war die Wiederbelebung der Tradition der orthodoxen Kirchenmusik, und das Ensemble erhielt mehrere internationale Auszeichnungen. Außerdem wurde den Mitgliedern der Gruppe die seltene Erlaubnis zuteil, während der Konzerte Mönchsgewänder zu tragen. Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien ist ein Männerchor, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wieder aufzunehmen. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung. Gemäß der gregorianischen Tradition singen sie einstimmig. Mit ihren hervorragenden Stimmen und zahlreichen Solostücken beweist der Chor, dass Gregorianik auch heute noch lebendig ist. Die acht in Mönchskutten gekleideten Sänger schaffen es eine mystische Atmosphäre zu erzeugen. Sie lassen den Hörer tagträumen und versetzen ihn in die Welt des Mittelalters zurück. Die Gesänge des Chors entführen das Publikum in eine spirituelle Klangwelt ohne zeitliche, religiöse oder sprachliche Grenzen. Durch die schlichte Präsentation des Chors hat der Zuschauer die Möglichkeit, sich voll und ganz auf die mystische Stimmung und die beeindruckende Darbietung zu konzentrieren. Das Programm der GREGORIAN VOICES besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen, Liedern und Madrigalen der Renaissance und des Barock sowie einigen ausgewählten Klassikern der Popmusik, gesungen im Stil der mittelalterlichen Gregorianik. Unter Gregorianik oder gregorianischem Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache, der das geistliche Leben der Kirche bis zum heutigen Tag begleitet. Die Lieder sind von geistlicher Tiefe geprägt. Sie entführen den Zuhörer in die Welt der mittelalterlichen Klöster und bieten eine wunderschöne Zeit der Besinnung. Der gregorianische Gesang versteht sich als meditativer, geistlicher Gesang. Die Kraft seiner Melodien verleiht der Liturgie einen feierlichen Charakter und ermöglicht dem Sänger und Hörer eine eigene meditative und geistliche Erfahrung. Durch den Ausdruck tiefen Glaubens, Lebenswillens, purer Freude, Dynamik und Rhythmus inspirieren die Lieder der GREGORIAN VOICES und gehen dem Zuschauer unter die Haut. Lassen Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem bewegenden Chorgesang ergreifen. Die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wird Ihnen ein überwältigendes Konzert und ein unvergleichliches Hörerlebnis bieten.

 

THE GREGORIAN VOICES am 20.01.16 in der Stadtkirche Rauschenberg.

Kartenvorverkauf:

Die Schatzkiste

Bücherei /Verkehrsbüro

 

Die Karten kosten im VVK 19,90€ und an der Abendkasse 22,00€. 

 

 

 

Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Rauschenberg

20151212 161130

Die diesjährige Seniorenweihnachtsfeier wurde vom Kirchen- und Frauenchor und dem Landfrauenverein Rauschenberg gemeinsam gestaltet.

Bürgermeister Michael Emmerich konnte mehr als 80 Gäste in der Kratzschen Scheune in Rauschenberg begrüßen, unter ihnen auch die Leiterin der VHS-Seniorennachmittage, Frau Karin Lippert.

Im Anschluss an die Begrüßung hielt Frau Pfarrerin Kathrin Wittich-Jung eine Andacht.

Danach sang zunächst der Kirchen- und Frauenchor mehrere Lieder, bevor  alle gemeinsam unter den Klängen der Akkordeonspielerinnen Uschi und Franziska Kaletsch Weihnachtslieder zur Einstimmung auf die Adventszeit zum Besten gaben.

Vor dem Kaffeetrinken konnten Edeltraud Moll, Elisabeth Kreyling und Reinhilde Dörbecker ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen und unterhielten den Saal mit den Problemen, denen sich Damen aus der Stadt und Frauen vom Land beim Frauenarzt stellen müssen.

20151212 145255

Nach dem Kaffeetrinken folgten weitere Programmpunkte, wie das Lesen der Weihnachtsgeschichte durch Frau Christa Gamb, sowie dem Vortragen von Adventgedichten und anderem.

Zum Abschluss der Veranstaltung dankte Bürgermeister Michael Emmerich allen Beteiligten für das Herrichten des weihnachtlich geschmückten Saales und der Ausrichtung des Nachmittages.

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Bürgermeisters Michael Emmerich

Michael EmmerichLiebe Rauschenbergerinnen

liebe Rauschenberger,

das Weihnachtsfest steht vor der Tür und das Jahr 2015 geht langsam zu Ende. Sicherlich hat das abgelaufene Jahr für viele von uns Veränderungen mit sich gebracht. Verändert hat sich auch das Gesicht der Stadt, nicht nur durch die vielen Baumaßnahmen die begonnen oder erfolgreich zu Ende gebracht werden konnten, sondern auch durch die vielen Neubürger die nach Rauschenberg gekommen sind. Mittlerweile beherbergen wir rund 65 Flüchtlinge in der Kernstadt. Es ist schlussendlich nicht unsere Entscheidung, ob alle in Deutschland werden bleiben dürfen, aber es ist unsere Entscheidung, wie wir mit Ihnen zusammenleben. Meine Bitte ist daher, dass sie positiv auf diese Menschen zugehen, sie haben teilweise viel schlimmes erlebt und sollten hier in Rauschenberg erst einmal zur Ruhe und Besinnung kommen, ganz im Sinne der Adventzeit.

Aus kommunalpolitischer Sicht ist die am 06. März stattfindende Kommunalwahl eines der wichtigsten Ereignisse des kommenden Jahres, wird sie doch das kommunalpolitische Geschehen für die nächsten fünf Jahre wesentlich bestimmen. Ich möchte Sie daher bereits heute dazu aufrufen, ihr Wahlrecht auszuüben und somit aktiv die Geschicke Rauschenbergs für die kommenden Jahre mitzubestimmen.

Den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich auch in diesem Jahr durch ihr soziales und ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise hervorgetan haben, danke ich auf diese Weise ausdrücklich. Ihre Mitarbeit ist in den örtlichen Vereinen, Verbänden, Schulen, Kirchen, Parteien und nicht zuletzt für das öffentliche Leben unverzichtbar.

So freue ich mich, die Zusammenarbeit im kommenden Jahr gemeinsam mit Ihnen allen fortsetzen zu können.

Ich wünsche allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2016.

Rauschenberg, im Dezember 2015

Ihr

 

Michael Emmerich

Bürgermeister

Baustelle Ernsthausen

Baustelle Ernsthausen 15 12

Nachdem die erste und zweite Schicht aufgetragen wurde, kam nun die Deckschicht mit 165°C auf die neue Fahrbahn. Walzen drücken die Teerschicht aufeinander. Teermaschinen und LKW arbeiten Hand in Hand. Kanaldeckel und Hydrantanschlüsse werden vorsichtig freigelegt, es ist eine Freude zusehen zu können, wie die Straße in Ernsthausen wächst. Langsam kann man erahnen, wie sich die neue Straße ins Bild des Stadtteils Ernsthausen einfügt.

Öffnungszeiten der Büchereien

 

Die Bücherei und das Verkehrsamt in Rauschenberg sind vom 21.12.2015 bis einschl. 03.01.2016 geschlossen.

Die Bücherei Bracht ist am 21.12.2015 letztmalig in diesem Jahr geöffnet. Erster Öffnungstag im neuen Jahr ist der 11. Januar 2016.

Die Öffnungszeiten der Büchereien Josbach und Schwabendorf entnehmen Sie bitte den örtlichen Aushängen.

Der Arbeitskreis „Wir alle in Rauschenberg“ informiert

 

Das Rauschenberger Café macht Weihnachtspause und bleibt deshalb ab 15. Dezember 2015 geschlossen. Mit neuem Schwung geht’s am 12. Januar 2016 weiter. Der Arbeitskreis wünscht eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Start ins neue Jahr und freut sich über viele Café-Besucher.

Änderung der Sprechstunde des Marburger Vereins für Selbstbestim­mung und Betreuung e.V.

 

Der Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. weitet sein Bera­tungsangebot in Rauschenberg aus. Ab dem neuen Jahr bietet der Verein eine zweistündige Beratungszeit zum Thema Betreuungs- und Patientenverfügung sowie Vorsorgevollmacht an. Künftig wird die Sprechstunde immer am 2. Dienstag im Monat in den Räumen der Stadtbücherei Rauschenberg, Am Markt 2  von 11:00 bis 13:00 Uhr stattfinden. Die bisherige Sprechstunde entfällt.

Erster Beratungstermin im neuen Jahr ist

Dienstag, der 12. Januar 2016

Um telefonische Anmeldung und Terminvereinbarung wird gebeten. Während der Sprechstunde in Rauschenberg ist der Betreuungsverein unter der Tel.-Nr. 0174 9128003 zu erreichen. Außerhalb dieser Sprechstunde ist der Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. montags bis freitags von 9:00 – 12:00 Uhr und donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06421/166465-0 zu erreichen.

Ortsdurchfahrt Ernsthausen

20151210 091835

Die Ortsdurchfahrt in Ernsthausen wird derzeit auf die Asphaltierung vorbereitet. Die Arbeiten an den Randeinfassungen sind soweit fortgeschritten, dass am 14. Und 15.12. die Wolferoder Straße asphaltiert werden kann. Bis Anfang der übernächsten Woche wird zudem eine Gehwegseite hergestellt sein. Die Anwohner können dann gefahrlos die Landesstraße entlang gehen. Die Straße bleibt für den überörtlichen Fahrzeugverkehr voraussichtlich weiter gesperrt.

20151210 095755

 

Landkreis Marburg-Biedenkopf und Universitätsstadt Marburg sagen Danke mit der Ehrenamts-Card

460 EhrenamtsCard Landkreis

Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow sowie Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies überreichen die Karten an Ehrenamtliche

Marburg-Biedenkopf – Um den zahlreichen Ehrenamtlichen im Landkreis Marburg-Biedenkopf und in der Universitätsstadt Marburg etwas für ihren außerordentlichen Einsatz zurückzugeben, haben Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow und Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und 150 Menschen am Mittwochabend die Ehrenamts-Card überreicht. Beide empfingen die Engagierten aus allen Ecken des Landkreises mit einem musikalischen Programm in der Kreisverwaltung.

„Die heute Geehrten setzen sich in besonderem Maße und auf verschiedenen Wegen für das Gemeinwohl der Bevölkerung ein und machen vielen Menschen im Landkreis Marburg-Biedenkopf sowie in der Universitätsstadt Marburg das Leben leichter“, stellte Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow fest und Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies hob hervor: „Im Gegenzug möchten wir ihnen heute eine Freude machen und uns mit der Überreichung der Ehrenamts-Card bei den Ehrenamtlichen bedanken.“

EhrenamtsCard Rauschenberg

vl. Bürgermeister Michael Emmerich freut sich mit dem Ehrenamtskarteninhabern Elvira Schmid (Schwabendorf), Gefion Danowski (Rauschenberg) und Gerhard Happel (Josbach)

Die Inhaber der Ehrenamts-Card profitieren im gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf von Ermäßigungen und freien Eintritten für Veranstaltungen und Einrichtungen verschiedener Art. Voraussetzung für den Erhalt der Ehrenamts-Card ist ein überdurchschnittliches, rein bürgerschaftliches und seit mindestens fünf Jahren andauerndes Engagement von mindestens fünf Stunden pro Woche ohne den Erhalt einer Aufwandsentschädigung. Die Karte ist drei Jahre lang gültig und kann danach wieder beantragt werden.

In diesem Jahr verteilte der Landkreis 125 Exemplare, die Stadt Marburg händigte insgesamt 27 aus. So zahlreich die Ehrenamtlichen, so zahlreich auch die Tätigkeitsfelder: Die Einsätze reichten von diversen Turn-, Sport- und Heimatvereinen sowie Volkstanz- und Trachtengruppen über die DLRG und den DRK bis hin zur Katzenbabyrettung oder den Briefmarkenfreunden.

Moderator Sebastian Sack führte bereits zum zehnten Mal durch den Abend, der durch mehrere musikalische Darbietungen von Sängerin Aquilla Fearon aufgewertet wurde. Gegen Ende der Veranstaltung wurden zusätzlich auch im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit noch einige Eintrittskarten, Gutscheine sowie ein Rucksack verlost.

Dr. MarkusMorr

Fachdienstleitung Presse- und Kulturarbeit

Freiwilligenagentur Marburg- Biedenkopf

jung u engagiert

Die Freiwilligenagentur Marburg- Biedenkopf hat mit Unterstützung des Landkreises  eine Facebook-Seite erstellt, um das Engagement bei jungen Menschen zu fördern. Die Seite ist eine Art Plattform, auf der sich Vereine, Initiativen, Projekte etc. vernetzen können.

Mit Hilfe der Facebookseite  wollen wir junge(n) Menschen:

  • auf Vereine und Initiativen im Landkreis aufmerksam machen und diese vernetzen
  • Hintergrundinformationen vermitteln
  • Erfahrungsberichte von Aktivitäten und Projekten präsentieren
  • über Aktionen und Veranstaltungen informieren
  • auf Angebote zum Mitmachen hinweisen

Um dies zu erreichen, benötigen wir die Mithilfe engagierter Leute, die bereit sind, ihre Tätigkeiten, Projekte, Vereine etc. vorzustellen. Gerne veröffentlichen wir auch Veranstaltungstermine oder Suchanfragen, um Unterstützer zu finden.

Wir freuen uns über jeden Beitrag, egal in welcher Form (Bilder, Videos, Texte). Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Kontaktdaten:

https://www.facebook.com/jungundengagiertmr/

Mailadresse für Facebook: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 06421/270516,