Neueste Rauschenberger Nachrichten

Bauplätze in Rauschenberg

.

Ferienprogramm 2018

.

Bauplätze in Rauschenberg

Deutsche Märchenstraße

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing
777Bracht Logo
vergissmeinnichtlogo2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Nächste Veranstaltungen

21Jun
22Jun
22.06.2018 - 24.06.2018
Theateraufführungen
Kratz'sche Scheune
25Jun
25.06.2018 - 29.06.2018
Ferienspiele Bracht

youngagement2018 2

freibad 3

  

hierKlickenFerienprogramm2018 

Der Laden wird wieder zur "Schatzkiste"

secondhand01 300Der Laden wird wieder zur "Schatzkiste"

Mit neuem Konzept und zurück zum altbewährten Namen "Schatzkiste", so wird der Second-Hand-Laden der Stadt Rauschenberg ab dem 1. August betrieben.

Doch bevor im Juli der Laden in der Schmaleichertorstraße 4 renoviert und neu gestaltet wird, gibt es in der Woche vom 25. bis 29. Juni Sommerangebote:

"Kaufe drei, zahle zwei" heißt das Sommer-Sonderangebot, wobei es das preislich in der Mitte liegende Kleidungsstück als "Rabatt" gibt.

Das Angebot gilt für alle Second-Hand-Kleidungsstücke aus dem Angebot des Ladens.
Ab 2. Juli ist der Laden, der im Dezember 2012 eröffnet worden ist, dann für einen Monat geschlossen.
Die Reinigungsannahme und -ausgabe findet dienstags (von 15 bis 17 Uhr) und freitags (10 bis 12 Uhr) wie gewohnt statt.

Am 1. August wird der Laden als "Schatzkiste" dann wieder eröffnet. Nicht nur mit neuem (altem) Namen, sondern auch mit neuer Innengestaltung und einer noch übersichtlicheren Präsentation der Ware.

Für all das werden noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer rund um das Team von Helga Preuß gesucht. Interessierte können sich an Ortsvorsteher Michael Vaupel wenden:

Telefon 06425/921824 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

oscarwilde1Übrigens: Second-Hand liegt ganz im Trend
Mode ist so unerträglich hässlich, dass wir sie alle Halbjahre ändern müssen, fand schon Oscar Wilde.

Eine Meinung, die auch der Durchschnittsdeutsche zu teilen scheint. 60(!) neue Kleidungsstücke pro Jahr kaufen Mann und Frau in der Bundesrepublik, wie eine aktuelle Studie von Greenpeace zeigt. Gleichzeitig sinkt die Tragzeit der Shirts und Shorts.

Ganz im Trend ist Second-Hand aber nicht nur der Nachhaltigkeit und des Geldbeutels wegen. Kleidung aus dem Second-Hand-Laden ist nicht nur ein Schnäppchen, sondern stellt auch etwas ganz Individuelles dar.

 

Verleihung der Ehrenamts-Card

ehrenamtscard

 

 

Bereits zum 26. Mal haben die Universitätsstadt Marburg und der Landkreis Marburg-Biedenkopf Ehrenamts-Cards an Bürgerinnen und Bürger überreicht, die sich besonders stark ehrenamtlich engagieren.

Diesmal war Markus Henkel aus Josbach unter den Ausgezeichneten.

Zur Veröffentlichung

Rainbow-Picknick zum Erhalt der Brachter Grundschule

Fröhliches Rainbow-Picknick mit Feierstunde zum Erhalt der Brachter Grundschule

rainbow3 300

Anlässlich der Lesenacht hatte der Förderverein der Brachter Grundschule am vorigen Samstag zum morgendlichen Rainbow-Picknick geladen. Viele junge Familien aus Bracht und umliegenden Ortschaften nahmen gerne das Angebot zum gemeinsamen Frühstück an. Für Brötchen, Kaffee, Milch und eine Erdbeerkinderbowle war gesorgt, viele brachten mit Selbstgebackenes, Obst, Marmeladen und kleine Köstlichkeiten fürs Frühstückbüffet mit.

rainbow2 300Auch Pfarrer Dierk Brüning, Manfred Günther in Stellvertretung von Bürgermeister Michael Emmerich, erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow sowie Vertreter nahezu aller Kreistagsfraktionen und der Hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer waren der Einladung des Vereins gerne gefolgt.

rainbow1 300

Manfred Günther freute sich besonders über die gute Botschaft, die man bereits in diesem Blatt lesen konnte, war er doch viele Jahre Schulelternbeirat der Grundschule Rauschenberg / Bracht.

Die Kinder der Grundschule begrüßten unter Leitung von Astrid Aillaud mit einem selbstgetexteten Lied „Lesenacht in Bracht“ alle Gäste. Die Leiterin der Brachter Kindertagesstätte Anne Schmidt moderierte die Grußworte der politischen Gäste und brachte es auf den Punkt: der gemeinsame, sachlich geführte Protest und die geschlossene Haltung mit nachvollziehbaren Argumenten trugen zum Erfolg bei:

*** Die Brachter Schule wird für die kommenden zwei Jahre gesicherten Schulbetrieb führen. ***

Nicht erst seit vier Wochen vielmehr seit sieben Jahren wird sich gemeinsam mit viel Engagement für dieses Ziel eingesetzt, so Anne Schmidt. Insbesondere Regina Kranz dankte sie für ihr langjähriges, großes Engagement für die Durchführung der Lesenächte in der Brachter Grundschule. Mit allen Gästen stimmte der Kinderchor der Brachter Grundschüler anschließend das Brachter Lied an. Viele gute Gespräche an Sonnen beschienen Frühstückstischen ließen das Fest gemütlich ausklingen.

Interrail-Ticket kostenlos

 

logo interrailInterrail-Ticket kostenlos

Ab Juni können sich 18-Jährige Europäer um eines von 15.000 kostenlosen Interrail-Tickets bewerben. Die Tickets dieser auf eine Anregung des Parlaments zurückgehende Initiative „DiscoverEU“ werden im Juni 2018 verlost.

Interessierte können sich vom 12. bis zum 26.Juni über das Europäische Jugendportal bewerben. Bewerber müssen am 1. Juli 18 Jahre alt und bereit sein, diesen Sommer bis zu 4 Wochen per Bahn durch 4 EU-Länder zu reisen.

Weitere Einzelheiten über die Initiative werden ab Mitte Mai auf dem Europäischen Jugendportal veröffentlicht. Anfragen beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-

zug

➢Pressemitteilunghttps://bit.ly/2FMwoz2Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
      oder telefonisch unter (030) 2280 2900. 
➢Jugendportalhttps://bit.ly/2FMWUse
➢Bewerbunghttps://bit.ly/2FHcJAF

Stadtverwaltung an Brückentag geschlossen

 

Stadtverwaltung an Brückentag geschlossen

Die Stadtverwaltung ist am

Freitag, den 1. Juni 2018

geschlossen. Der städtische Bauhof ist von dieser Regelung nicht betroffen und zu den üblichen Zeiten erreichbar. Am Samstag, den 2. Juni 2018 nehmen die Mitarbeiter des Bauhofes in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr Bauschutt in kleinen Mengen an.