Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Verteilung der aktuellen Corona-Fälle auf die Kommunen des Landkreises

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf informiert bezüglich der aktuellen Corona-Zahlen auch über die Verteilung der Fälle auf die Kommunen (u.a. Rauschenberg).

                                                                              ------------------------------

Beantragung von Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl 2021

Aufgrund der Corona Pandemie bitten wir Sie, die Beantragung von Briefwahlunterlagen online oder postalisch vorzunehmen.  Für die postalische Antragstellung nutzen Sie bitte die Wahlbenachrichtigung, die Ihnen bis Mitte Februar zugestellt wird. Die können Sie vollständig ausgefüllt auch in den Briefkasten neben dem Haupteingang des Rathauses einwerfen.

Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, achten Sie bitte darauf, dass der Antrag korrekt ausgefüllt ist. Nach Bearbeitung werden wir Ihnen die Unterlagen umgehend zusenden. Falls Sie Rückfragen haben, können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 06425/9239-16 kontaktieren.

                                                                                ---------------------------------

Nutzung Bürgerhäuser und städtische Büchereien

Die städtischen Bürgerhäuser und Büchereien müssen aufgrund der Corona-Beschränkungen weiterhin, zunächst bis zum 14. Februar 2021, geschlossen bleiben.

                                                                                                    ---------------------------------

Abwesenheit Ortsvorsteher Bracht

Das Büro des Ortsvorstehers in Bracht ist vom 04.01.2021 bis 01.02.2021 nicht besetzt und der Ortsvorsteher, Herr Koch nicht zu erreichen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den stellv. Ortsvorsteher, Herrn Andreas Weichsel, Tel.: 06427 9259254 oder direkt an die Stadtverwaltung Rauschenberg, Tel.: 06425 9239-0.

                                                                                                        -----------------------------------

Umstellung von den gelben Säcken auf die gelben Tonnen ab 2021

Die Umstellung ist für den Zeitraum vom 01.01.2021 bis zum 28.02.2021 vorgesehen. Bis zum Abschluss der Tonnenverteilung stehen den Bürgern/Bürgerinnen weiterhin die gelben Säcke zur Verfügung. Nach Abschluss der Tonnenverteilung wird es keine zusätzlichen Säcke durch die Stadtverwaltung geben (mehr).

                                                                                                        -----------------------------------

Abbau Dosencontainer

Im Verlauf der Umstellung von „Gelben Säcken“ auf die „Gelbe Tonne“ werden auch die Dosencontainer nach und nach abgebaut und gänzlich aus dem Stadtbild verschwinden. Die Dosen sollen dann künftig mittels dem Gelben Sack bzw. der Gelben Tonne entsorgt werden (mehr).

 

                                                                                                         ----------------------------------

Bargeldlose Zahlung im Rathaus

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtkasse sowie beim Einwohnermeldeamt auch bargeldlos bezahlen. Dazu stehen Kartenterminals zur Verfügung die bei kleineren Beträgen auch einen kontaktlosen Zahlungsvorgang ermöglichen. Unterstützt werden Girocard (ehemals EC-Karte), Mastercard, VISA, Maestro und VPay.

                                                                                                     -----------------------------------

 

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit Ihrer papierlosen Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheins (mehr)

 


 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

apothekennotdienst

AKTU Poster offene Ohren klein

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

24 Schülerinnen und Schüler bei der Vorpremiere als kleines Dankeschön

IMG 2505 kGroß war die Freude bei 24 Schülerinnen und Schülern der dritten Klasse der Rauschenberger Grundschule, als Sie zusammen mit Frau Kattenborn, ihrer Klassenlehrerin, erfuhren, dass Sie zu den wenigen Auserwählten gehörten, die das Buch „Jamballa -  Das Lama, das nicht mitfeiern wollte“ mit als erstes hören sollten. Grund hierfür war, dass die „Märchenklasse“ zu Beginn des Jahres zusammen mit dem KVR, Frau Dr. Hoerder und Frau Eismann zusammen 40 Märchenfiguren für den Märchenwald entworfen und gebaut hatten und hierfür dieses kleine Dankeschön erhalten sollten.

IMG 2523 k

Die Schülerinnen und Schüler trafen sich am vergangenen Freitag auf dem Marktplatz, denn so eine Lesung in einem Klassenraum ist ja nichts Außergewöhnliches. Frau Winter vom KVR und der Autor Andreas Pigulla hatten sich etwas Besonderes einfallen lassen. Eine Autoren-Premierenlesung-Wanderung durch den Wald, wo sich Jamballa – das Lama die Tage während der 750jahrfeier versteckt hatte. Und dabei war auch Jamballa zusammen mit Herrn Ludwig, der dankenswerterweise sich kurzfristig bereit erklärt hatte, dieser Premierenlesung   mit seinem Lama beizuwohnen. Nach einer kurzen Begrüßung und nachdem die Kinder einige Fragen zu dem Lama loswurden konnten, ging es in Zweierreihe los Richtung „Haus der Begegnung“, Jamballa mit Herrn Ludwig vorweg. Dort angelangt wurde das erste Kapitel von Herrn Pigulla so fesselnd vorgetragen, dass es gleich Lust auf mehr machte. So wurden weitere Stationen im Rauschenberger Schlosswald  angesteuert und Kapitel um Kapitel zum Besten gegeben. Zum Schluss fanden sich die Kinder, nebst Lama und den erwachsenen Begleitern im Felsenkeller wieder, wo Frau Winter ein kleines „Candlelight-Frühstück“ mit manch gesunden Knabbereien vorbereitet hatte, an dem sich auch Jamballa gütlich tat. Besonderen Dank an dieser Stelle sei auch dem Bauhof geschuldet, der nicht  nur für Tische und Bänke sorgte sondern auch für angenehme Wärme im kalten Felsenkeller. Die Kinder waren hellauf Begeistert über den gelungenen Vormittag, dem ungewöhnlichen Frühstück, dem Lama und der Geschichte von Andreas Pigulla, das an ganz besonderen Orten im Schlosswald vorgetragen wurden.

IMG 2608 k

Schon eine Woche zuvor, als allererste Gruppe von Kindern, hatten die „Schultütenkinder“ vom Rauschenberger Kindergarten die Gelegenheit bekommen die Erlebnisse von Jamballa zu hören. Mucksmäuschenstill war es in der Mäuseburg. Die kleinen 5 und 6 Jährigen hörten aufmerksam 40 Minuten lang der spannenden und Mut machenden Geschichte  zu, und zeigten das sie bereit sind als Schulkinder nach den Sommerferien in die Rauschenberger Grundschule zu gehen.

Wer jetzt neugierig auf Jamballa und seine Geschichte geworden ist, am 25.11.2017 um 15 Uhr ist die große Autoren-Premierenlesung in der Kratzs’schen Scheune von Andreas Pigulla. Wir freuen uns auf Euren Besuch und natürlich ist auch Jamballa dabei.