Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Kinder-, Jugend- und Familienaktionstag – Der 3. Tag

Es regnet, es regnet die Erde wird nass.

Am dritten Tag meinte es der Wettergott anfänglich nicht gut mit dem Rauschenberger Tag für die junge Generation. Es regnete Bindfäden, aber das störte die Kindergartenkinder aus der Kernstadt und Bracht nicht. Ob Murmelbahn oder Wasserspielplatz, ob Kinderschminken oder Ketten-Karussell überall war was los. Wenig später kamen die 5. und 7. Klassen aus Halsdorf, die als Ziel Ihres Wandertages Rauschenberg ausgesucht hatten.

Gegen Mittag wurde das Wetter besser, der Regen hörte bis auf kleine Schauer auf und die Menschen stürmten aus allen Richtungen herbei. Die Hüpfburgen wurden aufgepumpt und auch das Kistenstapeln konnte beginnen. Auf der Hauptbühne wurde es musikalisch, BeatFlitz, ein Beatboxer begeisterte durch seine, einzig durch mit dem Mund, der Nase und dem Rachen imitierte  Schlagzeug- und andere Perkussionsrhythmen. Das Rauscheberger Lied wurde durch Rauschenberger Kinder vorgetragen und Missing Page and Friends lud Groß und Klein zum Mitsingen ein.

Das Bieneninstitut gab Auskunft über ihre Arbeit, man konnte Bienenhotels und eine Brummbiene bauen und sich einige lebende Wildbienen anschauen. Wie man am besten ein Fahrrad repariert konnte man am Stand der Fahrradwerkstatt herausfinden und Buttons als Erinnerungsstücke gleich nebenan herstellen. Im Rennthof wurde es spannend. Bei der sagenhaften Stadtrally musste man manch knifflige Aufgabe lösen. Und Schwups war man auch schon im Kindergarten. Bei Kaffee und Kuchen oder auch bei einem Teller Spaghetti stärkend, ein Stockbrot im offenen Feuern backen, als Maler mithelfen Kunstwerke für das Schwimmbad herzustellen, die neue Kletterwand ausprobieren oder an verschiedenen Spielstationen sich auszuprobieren, hier war für jeden etwas dabei.

Ein Highlight für jede Altersgruppe war die Rollenbahn. Menschen jedes Alters nahmen sich einen Korb, warteten geduldig, bis sie an der Reihe waren und sausten mit einem breiten Grinsen die Pfaffengasse hinab. Bei einem Kinderzirkus konnte man Jonglieren lernen oder sich aus Luftballons schöne Tiere, Hüte, Säbel oder auch Blumen Knoten lassen. Eine Autorennbahn war aufgebaut und für größere Kinder gab es auch ferngesteuerte Autos. Auch eine Trettreckerstrecke war aufgebaut und in einem Hindernisparcours konnte man seine Kletterkünste unter Beweis stellen. Viele weitere große und kleine Attraktionen waren am Kinder-, Jugend- und Familienaktionstag zu bestaunen und luden zum Mitmachen ein.

Das Team der Stadtjugendpflege und des Kindergartens sei hier, neben den vielen anderen Helfern ein besonderes Lob ausgesprochen. Es war ein besonderer Tag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.