Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Verteilung der aktuellen Corona-Fälle auf die Kommunen des Landkreises

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf informiert bezüglich der aktuellen Corona-Zahlen auch über die Verteilung der Fälle auf die Kommunen (u.a. Rauschenberg).

                                                                              ------------------------------

Beantragung von Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl 2021

Aufgrund der Corona Pandemie bitten wir Sie, die Beantragung von Briefwahlunterlagen online oder postalisch vorzunehmen.  Für die postalische Antragstellung nutzen Sie bitte die Wahlbenachrichtigung, die Ihnen bis Mitte Februar zugestellt wird. Die können Sie vollständig ausgefüllt auch in den Briefkasten neben dem Haupteingang des Rathauses einwerfen.

Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, achten Sie bitte darauf, dass der Antrag korrekt ausgefüllt ist. Nach Bearbeitung werden wir Ihnen die Unterlagen umgehend zusenden. Falls Sie Rückfragen haben, können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 06425/9239-16 kontaktieren.

                                                                                ---------------------------------

Nutzung Bürgerhäuser und städtische Büchereien

Die städtischen Bürgerhäuser und Büchereien müssen aufgrund der Corona-Beschränkungen weiterhin, zunächst bis zum 14. Februar 2021, geschlossen bleiben.

                                                                                                    ---------------------------------

Abwesenheit Ortsvorsteher Bracht

Das Büro des Ortsvorstehers in Bracht ist vom 04.01.2021 bis 01.02.2021 nicht besetzt und der Ortsvorsteher, Herr Koch nicht zu erreichen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den stellv. Ortsvorsteher, Herrn Andreas Weichsel, Tel.: 06427 9259254 oder direkt an die Stadtverwaltung Rauschenberg, Tel.: 06425 9239-0.

                                                                                                        -----------------------------------

Umstellung von den gelben Säcken auf die gelben Tonnen ab 2021

Die Umstellung ist für den Zeitraum vom 01.01.2021 bis zum 28.02.2021 vorgesehen. Bis zum Abschluss der Tonnenverteilung stehen den Bürgern/Bürgerinnen weiterhin die gelben Säcke zur Verfügung. Nach Abschluss der Tonnenverteilung wird es keine zusätzlichen Säcke durch die Stadtverwaltung geben (mehr).

                                                                                                        -----------------------------------

Abbau Dosencontainer

Im Verlauf der Umstellung von „Gelben Säcken“ auf die „Gelbe Tonne“ werden auch die Dosencontainer nach und nach abgebaut und gänzlich aus dem Stadtbild verschwinden. Die Dosen sollen dann künftig mittels dem Gelben Sack bzw. der Gelben Tonne entsorgt werden (mehr).

 

                                                                                                         ----------------------------------

Bargeldlose Zahlung im Rathaus

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtkasse sowie beim Einwohnermeldeamt auch bargeldlos bezahlen. Dazu stehen Kartenterminals zur Verfügung die bei kleineren Beträgen auch einen kontaktlosen Zahlungsvorgang ermöglichen. Unterstützt werden Girocard (ehemals EC-Karte), Mastercard, VISA, Maestro und VPay.

                                                                                                     -----------------------------------

 

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit Ihrer papierlosen Beantragung eines Wahl-/Abstimmungsscheins (mehr)

 


 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

apothekennotdienst

AKTU Poster offene Ohren klein

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

85 Jahre – ein Grund zum Feiern

DRK Gruppe

1930 wurde die erste Sanitätstruppe in Rauschenberg gegründet. In  den Anfängen waren die Ersthelfer hauptsächlich mit Krankentransporten und Sanitätsdiensten vor Ort befasst. Hinzu kam die Schulung in Erste-Hilfe-Maßnahmen, die ein Schwerpunkt der Vereinstätigkeit gewesen war und heute noch ist.

Wenn man nun die heutigen Tätigkeitsfelder mit denen von damals vergleicht, haben sich diese im Lauf der Zeit stark gewandelt. Mittlerweile gehört der Katastrophenschutz mit zu den Aufgaben des Vereins. Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Einsatzkräften wie Feuerwehr oder THW ist heute schon „Tagesgeschäft“. Sei es wie zuletzt in Stadtallendorf, wo gemeinsam mit der Feuerwehr Zelte und Infrastruktur für Flüchtlinge aufgebaut wurden oder vor einigen Jahren an der Elbe, wo Menschen, die durch das Hochwasser in Lebensgefahr gerieten, geholfen werden konnte.

P1040032

P1030992Einen kleinen Einblick in diese Arbeit und den verschiedenen Aufgabenfelder konnten die Besucher der 85 Jahrfeier in Rauschenberg erhaschen. Zahlreiche Rotkreuzler, auch aus dem gesamten Kreisgebiet, standen mit Rat und Tat den Fragenden zur Verfügung. Ob Hundestaffel, Fahrzeugtechnik von der Gulaschkanone bis hin zum Hightech Fahrzeug oder Infostände zu den Themen Hausnotruf und Essen auf Rädern, für jeden war etwas dabei. Kleine Filmbeiträge und eine Dia-Show zeigten die Arbeit des Roten Kreuzes bzw. der Bereitschaft Rauschenberg früher und heute und hielten die die Erinnerung wach an manchen Weggefährten.

Mit zu den Aufgaben des Vereins gehörten heute weiter auch die Kleidersammlungen, die Blutspende-Termine, die jährlich in der Kratz’schen Scheune stattfinden, Brandschutzeinsätze und der Sanitätsdienst bei Veranstaltungen. Ein wichtiger Stützpfeiler des Ortsvereins ist zudem die Jugend. Die Bereitschaft rekrutiert sich üblicher Weise aus bis zu 80 Prozent ehemaligen Mitgliedern des Jugend-Rot Kreuz, deshalb soll eine Jugend-Rot Kreuz Gruppe 2016 in Rauschenberg neu gegründet werden.

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt, neben Schweinenackensteaks, Brat- und Currywurst  mit Pommes war ein großes Kuchenbuffet aufgebaut, dass von den Gästen gut nachgefragt wurde.

Höhepunkt der Veranstaltung ist eine gemeinsame Rettungsübung mit der Freiwilligen Feuerwehr Rauschenberg. 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften Seite an Seite mit den 30 Frauen und Männer des Rotkreuzteams. In einem Betriebsgebäude ist ein Feuer ausgebrochen, mehrere Verletzte, teilweise lebensbedrohlich, sind im Haus. Die Verletzten, bestehend aus gut geschminkten Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Rauschenberg, müssen geborgen und anschließend den Einsatzkräften des Roten Kreuzes übergeben werden. Hier erfolgen die Kategorisierung der Verletzungen und eine Erstversorgung. Teilweise werden die Verletzten gleich mittels Krankenwagen in die Kliniken gebracht oder in einem Zelt versorgt. Natürlich klappte nicht alles auf Anhieb, aber im Großen und Ganzen ist es für den Betrachter schon verblüffend, mit welcher Professionalität hier gearbeitet wird. Der Ortsverein des Roten Kreuzes ist gut aufgestellt, so das Fazit des Tages.         

 

P1030885Wenn Sie jetzt auch an einer ehrenamtlichen Arbeit im Ortsverein Rauschenberg der Roten Kreuzes Interesse gefunden haben, oder einfach mal „hineinschnuppern“ möchten, nehmen Sie einfach Kontakt auf. Ansprechpartnerin ist Frau Rosemarie Richter Tel.: 06425 1277 oder via E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  .