Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Adventsmarkt Schwabendorf
Datum 14.12.2019 17:00

Verein: Alle

Ort: Hugenottenplatz

Spieleabend
Datum 23.12.2019 20:00

Verein: Fv Bracht

Ort: Sportheim

musikalischer Umzug am Heilignachmittag
Datum 24.12.2019

Verein: Blechmusik Josbach

Ort: Josbach

Altbierabend
Datum 27.12.2019

Verein: Kyffhäuserkameradschaft Josbach

Ort: Bürgerhaus Josbach

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Theatergruppe Ernsthausen attackiert die Lachmuskeln

Web ModenschauImOchsenstall 02Rund 150 Storchennestbesucher aus Rauschenberger, den Stadtteilen und aus den angrenzenden Ortschaften erlebten in Ernsthausen einen sehr unterhaltsamen Nachmittag.

In drei Akten präsentierte die Theatergruppe das Stück „Modenschau im Ochsenstall“ von Jonas Jetten. Die lediglich sechs Schauspieler, die alle ein gewaltiges Textpensum zu bewältigen hatten, zeigten unter der Regie von Gabi Körbel knapp drei Stunden lang eine kurzweilige komödiantische Glanzleistung, die die Zuschauer immer wieder zu spontanen Lachsalven und Szenenapplaus animierte. Die Textvorlage von Jonas Jetten war mit einer ganzen Reihe von lokalen Bezügen angereichert worden.
Paul Hartmann (Ernst-Hermann Kuhn), Landwirt und Hobbymaler hat seinen Hof runter gewirtschaftet. Seine vermeintlich letzte Rettung: der neue Zuchtbulle Bruno. Doch der weigerte sich seine Arbeit zu erledigen. Bruno interessierte sich nur für das eigene Geschlecht, was zu einigen Missverständnissen führte. Denn der Kunsthändler Dr. Bruno Braun (Jörg Debus) sorgte mit rosa Socken für weitere Verwirrungen. Auch mit der Malerei kam Paul nicht weiter. Sein letztes Bild, in das er all seine Hoffnungen gesetzt hatte wurde vom Zuchtbullen zerstört. Jetzt war guter Rat teuer. Da hatte Franz (Walter Müller), Freund von Paul die Idee mit der Modenschau im Ochsenstall. Als es dann endlich so weit war, fielen die Models aus und sie mussten ersetzt werden. Da geriet alles erst recht aus den Fugen. Mathilde (Heidi Hauer), die Frau von Paul und die Nachbarinnen Klementine Dreist und Sophia Meier  (Marina Kann und Daniela Trier) mischten auch kräftig mit. Zum Schluss hatte Paul nicht nur eine sondern zwei Halbschwestern, jede Menge Geld, da der Kunsthändlers Dr. Bruno Braun das Bild teuer verkauft hatte und weitere Engagement-Verträge, da die Modenschau super angekommen war. Was ein Glück, dass alles einen guten Ausgang hatte und Haus und Hof somit gerettet wurden.

Web ModenschauImOchsenstall 03Beeindruckt hatten das liebevoll, mit vielen Details gestaltete Bühnenbild (erschaffen von den männlichen Mitgliedern der Theatergruppe Ernst-Hermann Kuhn und Walter Müller) und die top geschminkt und gestylten Damen und Herren, für die Theresia Schaub verantwortlich zeichnete. Im Souffleurkasten saß Susanne Hahn und die Moderation hatte Volker Ploch übernommen.

Die Zuschauer bedankten sich mit lang anhaltendem rhythmischem Applaus für den gelungenen Nachmittag.

Karin Lippert, von der Volkshochschule, bedankt sich zum Schluss ganz herzlich bei den Akteurinnen und auch den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen im Hintergrund, für das sehr unterhaltsame Programm, den hervorragend gestalteten Nachmittag und die gute Bewirtung. Den Seniorinnen und Senioren dankt sie für ihr zahlreiches Erscheinen, ihre Aufmerksamkeit und wies auf den nächsten Treffpunktnachmittag hin:

Mittwoch, den 05. Juni um 16:00 Uhr im Bürgerhaus Josbach.

Der Hessenpark im Wandel der Jahreszeiten“, eine virtuelle Führung durch den Hessenpark mit Baerbel Allamode.


Text und Fotos: Karin Lippert / Volkshochschule