Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Grillplatz Rauschenberg

Bracht Neujahrsbrunch 2018

Fosenacht in Bracht

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Nächste Veranstaltungen

18Jan
18.01.2018 19:00
Stammtisch
19Jan
19.01.2018 20:00
JHV
19Jan
19.01.2018 20:00
JHV
21Jan
21.01.2018 10:00
Winterwanderung

Die Stadtverwaltung Rauschenberg informiert

Aufgrund eines Fehlers im Rechenzentrum ekom21, Giessen wurden vorläufige Steuerbescheide über Grundbesitzabgaben ausgedruckt und an die steuerpflichtigen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rauschenberg versandt. Die Stadtverwaltung bittet die Steuerzahler/-innen Steuerbescheide die den Aufdruck „Abgaben-/Veranlagungsbescheid – vorläufig- tragen zu vernichten.

Der Versand der korrekten Steuerbescheide wird voraussichtlich Ende Januar/Anfang Februar erfolgen.

Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Bürgermeisters Michael Emmerich

Michael EmmerichLiebe Rauschenbergerinnen

liebe Rauschenberger,

das Weihnachtsfest steht vor der Tür und das Jahr 2015 geht langsam zu Ende. Sicherlich hat das abgelaufene Jahr für viele von uns Veränderungen mit sich gebracht. Verändert hat sich auch das Gesicht der Stadt, nicht nur durch die vielen Baumaßnahmen die begonnen oder erfolgreich zu Ende gebracht werden konnten, sondern auch durch die vielen Neubürger die nach Rauschenberg gekommen sind. Mittlerweile beherbergen wir rund 65 Flüchtlinge in der Kernstadt. Es ist schlussendlich nicht unsere Entscheidung, ob alle in Deutschland werden bleiben dürfen, aber es ist unsere Entscheidung, wie wir mit Ihnen zusammenleben. Meine Bitte ist daher, dass sie positiv auf diese Menschen zugehen, sie haben teilweise viel schlimmes erlebt und sollten hier in Rauschenberg erst einmal zur Ruhe und Besinnung kommen, ganz im Sinne der Adventzeit.

Aus kommunalpolitischer Sicht ist die am 06. März stattfindende Kommunalwahl eines der wichtigsten Ereignisse des kommenden Jahres, wird sie doch das kommunalpolitische Geschehen für die nächsten fünf Jahre wesentlich bestimmen. Ich möchte Sie daher bereits heute dazu aufrufen, ihr Wahlrecht auszuüben und somit aktiv die Geschicke Rauschenbergs für die kommenden Jahre mitzubestimmen.

Den Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich auch in diesem Jahr durch ihr soziales und ehrenamtliches Engagement in besonderer Weise hervorgetan haben, danke ich auf diese Weise ausdrücklich. Ihre Mitarbeit ist in den örtlichen Vereinen, Verbänden, Schulen, Kirchen, Parteien und nicht zuletzt für das öffentliche Leben unverzichtbar.

So freue ich mich, die Zusammenarbeit im kommenden Jahr gemeinsam mit Ihnen allen fortsetzen zu können.

Ich wünsche allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2016.

Rauschenberg, im Dezember 2015

Ihr

 

Michael Emmerich

Bürgermeister