Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

hierKlickenFerienprogramm2018 
Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Der Rauschenberger Bewegungsparcours ist für jeden da

 

Seit ein paar Tagen ist die Stad Rauschenberg um eine Attraktion reicher. Der Bewegungsparcours an der Kratz’schen Scheune ist für Jung und Alt geöffnet.

Der im Volksmund auch als „Seniorenspielplatz“ belächelte Bewegungsparcours freut sich weltweit großer Akzeptanz. Eine regelmäßige Nutzung ist der Gesundheit förderlich. Dabei geht es vor allem um die Steigerung der Kraft und Koordination. Darüber hinaus bietet sich der Parcours aber auch als Treffpunkt für alle Rauschenberger an. Mit den Aktivplätzen können ältere Menschen sich das „öffentliche Draußen“ wieder neu für ihre Freizeit und Gesundheit erschließen. Neben den positiven Eigenschaften für das Herzkreislaufsystem werden auch die geistigen Fähigkeiten gefordert und gefördert.

BP 0

Die ursprünglich aus China stammende Idee fand zuerst in Spanien eine weite Verbreitung. Mittlerweile sind diese Parcours überall in Europa zu finden. In Deutschland setzte sich der Bewegungsparcours erst in den letzten Jahren stärker durch.

Dabei fordert die demografische Entwicklung mit sich verschiebenden Alterspyramiden geradezu mehr Bewegungsförderung für Seniorinnen und Senioren. Denn je stärker die motorischen Fähigkeiten bei älteren Menschen ausgeprägt sind, umso weniger Stürze geschehen. Die Lebensqualität steigt und eine Kombination von geistiger und körperlicher Aktivität vermag sogar eine Demenzentwicklung hinauszuzögern. Viele dieser unterschiedlichen Aspekte sind bei der Planung und Einrichtung dieses Parcours beachtet worden.

An sechs Stationen können nun körperliche und geistige Fitness gestärkt werden. Des Weiteren ist ein regelmäßiges Treffen von Interessierten unter der Leitung von Frau Martha Henkel geplant.

Folgen Sie diesem Link und Informieren sie sich über die Stationen im Einzelnen.