Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

hierKlickenFerienprogramm2018 
Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Klasse 3a der Grundschule Rauschenberg besuchte das Rathaus

Am Donnerstag, dem 26. März 2015 besuchte die Klasse 3a der Rauschenberger Grundschule das Rathaus der Stadt. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Schäfer machten sich die Schüler zu Fuß auf den Weg ins Rathaus. Dort wurden sie von Frau Schulz-Wittekindt begrüßt, die im Rathaus arbeitet und sich im ganzen Haus gut auskennt. Sie führte die Kinder zunächst in den Sitzungssaal und danach durch das gesamte Rathaus und konnte Vieles erzählen, zum Beispiel dass das Rathaus schon 500 Jahre alt ist. Anschließend erkundeten die Schüler die unterschiedlichen Abteilungen des Rathauses. Dabei hörten sie Einiges vom Standesamt, Müllplaketten, Hundemarken und vom Schwimmbad.

Besuch3A

Ein Höhepunkt war der Besuch beim Bürgermeister, der die Schüler in seinem Büro empfing. Nachdem sie sich in den vergangenen Wochen in Deutsch und Sachkunde mit dem Thema „Stadt“ beschäftigt hatten, hatten die Schüler zahlreiche Fragen, die Michael Emmerich beantwortete. Zuletzt konnten die Schüler noch ein Gruppenfoto mit dem Bürgermeister machen. Außerdem konnten sie einen Blick in den alten Tresor der Stadt werfen, der extra für sie geöffnet wurde. Besonders freuten sie sich, als sie Stadtjugendpfleger Stefan Ullrich trafen. Ein ganz anderes Highlight wartete zum Abschluss weit oben im Rathaus: Nach einem kurzen Gang durch das Heimatmuseum, in dem sie alte Werkzeuge, Gewehre und Rauschenberger Trachten sahen, erreichten die Schüler den Rathausturm, von dem sie einen Rundumblick über ganz Rauschenberg wagen konnten. Außerdem sahen sie die Rathausglocke, deren Uhrwerk sie bereits vorher erklärt bekommen hatten. Am Ende war man sich einig, dass sich der Besuch gelohnt hat und eine schöne Abwechslung zum normalen Unterricht war.