Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Verteilung der aktuellen Corona-Fälle auf die Kommunen des Landkreises

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf informiert bezüglich der aktuellen Corona-Zahlen auch über die Verteilung der Fälle auf die Kommunen (u.a. Rauschenberg).

                                                                                                        ---------------------------------

Umstellung von den gelben Säcken auf die gelben Tonnen ab 2021

Die Umstellung ist für den Zeitraum vom 01.01.2021 bis zum 28.02.2021 vorgesehen. Bis zum Abschluss der Tonnenverteilung stehen den Bürgern/Bürgerinnen weiterhin die gelben Säcke zur Verfügung. Nach Abschluss der Tonnenverteilung wird es keine zusätzlichen Säcke durch die Stadtverwaltung geben (mehr).

                                                                                                      --------------------------------

Bargeldlose Zahlung im Rathaus

Ab sofort können Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtkasse sowie beim Einwohnermeldeamt auch bargeldlos bezahlen. Dazu stehen Kartenterminals zur Verfügung die bei kleineren Beträgen auch einen kontaktlosen Zahlungsvorgang ermöglichen. Unterstützt werden Girocard (ehemals EC-Karte), Mastercard, VISA, Maestro und VPay.

                                                                                                       ----------------------------------

K 9: Fahrbahnsanierung zwischen Kirchhain-Sindersfeld und Rauschenberg -  Vollsperrung ab dem 9. November

(mehr)

                                                                                                       ----------------------------------

Büchereien geschlossen

Die Einschränkungen bzw. Schließungen wegen der aktuellen Corona–Situation machen auch vor den städtischen Büchereien nicht halt. Ab sofort sind alle städtischen Büchereien bis einschl. 30. November 2020 geschlossen. Mit dieser Maßnahme soll den dringenden Empfehlungen bzw. Vorschriften der übergeordneten Behörden entsprochen werden.


 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Herbstliches Wandererlebnis auf dem Gisonenpfad am Sonntag, 25.10.2020

DiBurg Hollende Henrik Isenberg wbese online buchbare Tour verspricht bunten, herbstlichen Wandergenuss im Wandermärchen Burgwald-Ederbergland! Über die Website www.marburg-tourismus.de/wandern können Interessierte mit einem Klick ihr Ticket buchen für die Wanderung am Sonntag, 25.10.2020, "zu Fuß durch 1000 Jahre Geschichte".
Auf den Spuren der Gisonen, einem einst mächtigen regionalen Adelsgeschlecht, startet die Tour ab Wetter-Treisbach. Anhand anschaulicher, durch einen kundigen Guide vermittelter Geschichten, werden fast verschwundene Orte neu entdeckt und alte Siedlungsspuren für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lebendig. Abwechslungsreich gestaltet sich die Wegebegleitung: Herbstlich bunter Laub- und Mischwald, Hecken, landwirtschaftlich genutzte Feldflur und saftige Wiesentäler wechseln sich ab. Höhepunkte dieses Wanderausfluges sind die Wüstung des Dorfes und die Burgruine „Hollende“.  

Herbstliche Wandererlebnisse

Herbstfarben im Wandermärchen Katharina Jäger webMärchen- und Geschichtenwanderung:

Herbstfarben im Marburger Land am Samstag, 17.10.2020

Der Geschichtenerzähler Henning Smolka und Märchenerzählerin Karin Kirchhain präsentieren den herbstlichen Burgwald als Ort zahlloser lustiger, romantischer und spannender Geschichten. Das passende Ambiente bietet dafür der Junkernpfad. Einst war der Herbst eine Zeit ohne Mangel, das buntschillernde Laub aber kündigte bereits die harte Winterzeit an ... auch um diese Themen ranken sich die Märchen, Sagen und Mythen. Gestartet wird an der Dorfkirche in Bracht, von hier führt der Weg auf dem zertifizierten Premiumwanderweg zum Roten Wasser und weiter, tiefer in den Wald hinein. Von Vorteil ist neben gutem Schuhwerk und, wetterfester Kleidung auch eine eigene Rucksackverpflegung.


Samstag, 17.10.2020
Beginn: 14 Uhr
Dauer: 4h
Länge: 9 km


Wanderung Burgruine und Waldesruh‘ bei Marburg, Sonntag, 18.10.2020


Sonntag, 18.10.2020
Beginn: 10.00 Uhr
Dauer: 2,5h
Länge: 10 km

Über die Website www.marburg-tourismus.de/wandern können sich Interessierte ihre Tour aussuchen und mit einem Klick ihr Ticket buchen.

Schwabendorfer Dorfmuseum am Sonntag, 18.10.2020, geöffnet

IMG 8284 webAm Ende der Herbstferien in Hessen gibt es die Gelegenheit das Schwabendorfer Dorfmuseum am Sonntag, 18.10.2020 zu besuchen. Von 14 bis 17 Uhr sind die Türen z.B. zur Museumsscheune geöffnet. Hier kann ein guter Eindruck über die frühere tägliche Arbeit im Küche und Waschküche, im Handwerk und in der Landwirtschaft gewonnen werden.


Hinter der Museumstür nebenan informiert die Ausstellung über die Geschichte des Dorfes und seine Gründung durch die französisch-italienischen Glaubensflüchtlinge Schwabendorf ist bis heute ein eindrucksvolles Beispiel einer französisch-reformierten Dorfanlage des 17. Jahrhunderts. Dies lässt sich bei einem Spaziergang gut erkunden. Etliche Häuser sind mit Informationstafeln zur Hausgeschichte versehen. Im 18. Jhd. war Schwabendorf das Zentrum der bedeutenden Strumpfwirker-Manufaktur mit etwa 26 Strumpfwirkstühlen. Ein funktionsfähiger Strumpfwirkstuhl im Museum erzählt eindrucksvoll die Geschichte aus dieser Zeit.


Der Eintritt ins Museum ist frei. Es gelten die allgemeinen Regeln bezüglich Abstand und Hygiene. Denken Sie bitte an Ihren Mund-Nasen-Schutz. Mitglieder des Arbeitskreises für Hugenotten- und Waldensergeschichte stehen für Informationen und Gespräch zur Verfügung.

Sigi Reekers

Familienzentrum Rauschenberg

familienzentrum

Das Familienzentrum Rauschenberg informiert

Die offene Sprechstunde von Frau Berwanger muss am Dienstag, den 13. Oktober 2020 leider ausfallen.

Die Sprechstunde am Donnerstag, den 15. Oktober 2020 findet wie gewohnt von 10:30 bis 12:30 Uhr im Büro Schloßstraße 3 (Seiteneingang Sparkassengebäude) statt.

Kunstausstellung im Alten Sägewerk am 3./4. und 10./11.Oktober 2020

AAusstellung altes Saegewerk GHK Schmidtm 3./4. und am 10./11. Oktober werden im Atelier Altes Sägewerk jeweils von 11:00 -17:00 Uhr Objekte und Skulpturen von Geneviève Hoareau-Lehmann (GHL) sowie Dieter Schmidt und Brigitte Schmidt ausgestellt. Weiterführende Informationen zu den Künstlern und ihren Werken finden Sie unter www.rauschenale.de.

 

Oktoberfest der Feuerwehr abgesagt

Aufgrund der weiterhin andauernden Situation und wieder ansteigenden Infektionszahlen sehen auch wir uns in der Verantwortung, unser Oktoberfest wie auch den geplanten Seniorennachmittag der Feuerwehr Rauschenberg abzusagen. Das Oktoberfest des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr e.V. erfreute sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Trotzdem müssen wir den für den 17.10.2020 geplanten Event absagen. Auch werden wir den für Sonntag 24.10.2020 organisierten Seniorennachmittag nicht durchführen.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und freuen uns auf das nächste Jahr.

Mark Pfister  

 

 

Ernennung der Wehrführung Josbach

 

ffwjosbach 2Nachdem die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Josbach Anfang September Dennis Henkel zum Wehrführer und Tobias Klinge zum stellvertretenden Wehrführer gewählt hatte, erhielten beide ihre Ernennungsurkunden durch Bürgermeister Michael Emmerich.

Bürgermeister Emmerich betonte, dass nach mehr als einem Jahr jetzt wieder die Führungspositionen in der Feuerwehr Josbach besetzt werden konnten und dies umgehend Einfluss auf die Zahl der aktiven Feuerwehrleute hatte.

So zählt die Feuerwehr Josbach mittlerweile wieder 12 Aktive. Da noch immer 6 Aktive fehlen, könnte die Stadt gezwungen sein, Personen zum aktiven Dienst zu verpflichten. Zunächst wird aber die weitere Entwicklung bis zum Jahresende abgewartet.

Bürgermeister Emmerich freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Führung und sicherte seine Unterstützung zu.