Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Hugenotten- und Waldensergeschichte Schwabendorf

 

Informationsveranstaltung der Stadt Rauschenberg und des Arbeitskreises für Hugenotten- und Waldensergeschichte Schwabendorf e.V.

Der Verein „Arbeitskreis für Hugenotten- und Waldensergeschichte Schwabendorf“ wurde vor 40 Jahren gegründet. Seit 36 Jahren betreibt er das Dorfmuseum und seit sieben Jahren die Alte Schmiede, die in 2015 den Denkmalschutzpreis des Landkreises erhalten hat.

Der Verein hat bisher viel für die Erforschung und Dokumentation der Dorfgeschichte und zur Wahrung des Erbes der hugenottischen und waldensischen Vorfahren getan. Er hat Schwabendorf ein neues Gesicht gegeben.

Außerdem werden die Räumlichkeiten am Museum und der Hugenottenplatz für Veranstaltungen und Aktivitäten der Schwabendorfer Vereine genutzt. Allerdings hat in den letzten Jahren das Interesse seitens der jüngeren Generation an dem Verein nachgelassen, sodass die Vereinsarbeit auf Dauer gefährdet erscheint.

Die Stadt Rauschenberg und der Vereinsvorstand wollen in einer Informationsveranstaltung die Bedeutung und die Arbeit des Vereins vorstellen und laden alle Interessierten, egal ob Mitglied oder Nichtmitglied, herzlich

am Mittwoch, 19. August 2020 um 20.00 Uhr

in das Bürgerhaus Schwabendorf ein.

Es würde uns sehr freuen, wenn wir Sie an diesem Abend im Bürgerhaus begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Emmerich                                   Bernhard Böttge
 - Bürgermeister -                                     1. Vorsitzender

 

Rentenanspruch für Berufsanfänger

 

Von Anfang an gesichert: Rentenanspruch für Berufsanfänger

Schon vom ersten Arbeitstag an sind Berufsanfänger in der gesetzlichen Rentenversicherung abgesichert. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung Hessen hin.

Wenn Berufseinsteiger einen Arbeitsunfall, einen Wegeunfall oder eine Berufskrankheit erleiden, können sie eine Rehabilitation oder eine Erwerbsminderungsrente erhalten. Grundsätzlich entsteht ein Rentenanspruch zwar erst, wenn eine bestimmte Anzahl von Beiträgen entrichtet wurde, für Berufsanfänger kann jedoch ein einziger Beitrag für einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente genügen.

Ein Beispiel: Greta F. aus Marburg (18) hat nach der Schule im September 2019 eine Ausbildung zur Kommunikationskauffrau begonnen. Sie verdient monatlich 700 Euro. Am 6. Mai 2020 wird sie auf dem Weg zur Arbeit schwer verletzt. Seitdem ist sie voll erwerbsgemindert. Da Gretas Erwerbsminderung durch den Arbeitsunfall verursacht wurde, reichen die bisherigen neun Monate Versicherungszeit für den Rentenanspruch bereits aus. Für die Rentenberechnung zählt neben den bisherigen Versicherungszeiten auch die so genannte Zurechnungszeit bis zum Alter von 65 Jahren und neun Monaten. So erhält Greta eine Monatsrente von rund 1.000 Euro.

Ausführliche Informationen bietet die Broschüre „Berufsstarter und ihre Sozialversicherung“, die Sie im Internet unter www.deutscherentenversicherung.de kostenlos herunterladen können.

Frankfurt am Main, 5. August 2020
PM Deutsche Rentenversicherung Hessen

kostenlose Energieimpulsberatung im Rathaus

 

energie02Kostenlose Energieimpulsberatung am 08. September im Rathaus Rauschenberg

Die LandesEnergieAgentur Hessen GmbH (LEA) informiert am

08. September, 13. Oktober und 10. November von 14 bis 18 Uhr

über Energieeinsparungen, energieeffizientes Sanieren und Fördermöglichkeiten.


Veranstaltungsort: Rathaus Rauschenberg Schlossstraße 1 35282 Rauschenberg.

Die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen sind einige Gründe, um eine kostenlose Energieberatung beim HESA-Regionalpartner und Energieberater Jürgen Kotz in Anspruch zu nehmen. Anmeldungen bitte telefonisch bei Frau Huth unter 06425 9239-12.

Im Schnitt verschlingt ein privater Haushalt zwischen 3 500 und 4 000 Kilowattstunden pro Jahr, in den meisten Haushalten liegen aber Einsparmöglichkeiten von bis zu 50 Prozent. Stromsparen im Haushalt ist durch Verhaltensänderungen und Austausch veralteter Technik durch Strom sparende Haushaltsgeräte ohne Komfortverlust möglich, bei Neuanschaffungen lohnt sich auf jeden Fall ein Produkt- bzw. Preisvergleich.

Höhere Anschaffungskosten werden durch einen niedrigeren Stromverbrauch über die Lebensdauer des Gerätes mehr als ausgeglichen. Einen objektiven und aktuellen Preis- und Gerätevergleich bietet die Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2019/20“, die auf der HESAHomepage unter www.energiesparaktion.de als Download zur Verfügung steht.

Wiesbaden, 07. August 2020
HESA Pressemitteilung 32/2020

Spendenradtour zum Bodensee

 

rad021794 km für einen guten Zweck
-Spendenradtour vom 17. bis 31. Juli 2020-

Am 17. Juli starteten Lukas Geil und sein Freund Felix Janson -beide Lehramtsreferendare - eine Spendenradtour, die von Marburg durch Süddeutschland bis zum Bodensee und zurück führte.

Ziel war es, auf dieser Tour für einen guten Zweck, Geldspender für die Deutsche Kinderkrebsstiftung zu gewinnen. Auf dem Radweg 6 kamen die beiden von Kirchhain am 31. Juli begleitet von einigen Radlern überwiegend von den „Radfahrstörchen“ aus Ernsthausen gegen 16 Uhr am Nachmittag auf dem Wohrataler Sportplatz an. Dort hatte der Wohraer Stammtisch „Komm mach mit tratsch dich fit“ mit Jens Ratz an der Spitze alles für den Empfang der beiden vorbereitet.

Bei der Moderation durch Jens Ratz gaben die beiden an, eine Summe knapp unter 10000 Euro sei zusammengekommen und sie seien damit sehr zufrieden. Auch der Wohrataler Bürgermeister Heiko Dawedeit übergab noch eine Geldspende und lobte die beiden für ihren uneigennützigen Einsatz zur Unterstützung der Kinderkrebsstiftung.

Erwin Dehnert von den Ernsthäuser „Radstörchen“ unterstützte auch die Kinderkrebsstiftung mit einer Geldspende. Lukas und Felix hatten bei der Tour signierte Trikots von namhaften Fußballclubs wie z. B.: SV Wehen-Wiesbaden, Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt, Würzburger Kickers, Waldhof Mannheim erhalten, die noch versteigert werden sollen.

Informationen über die Tour und den Versteigerungsmodus kann man sich im Internet bei „www.spenden-radler.de“ einholen. Dort ist auch das Spendenkonto angegeben.

Herbert Schildwächter

Rentenberatung in Rauschenberg

 

Sprechstunde der Rentenberaterin

Ab Dienstag, den 18. August 2020 finden wieder regelmäßige Sprechstunden der Rentenberaterin Frau Helga Kläs, im Vereinsraum (1. OG) der Kratz’schen Scheune statt.

Jeden 3. Dienstag im Monat von 16:00 – 18:00 steht Ihnen Frau Kläs für alle Fragen rund um das Thema „Rente“ zur Verfügung. Terminvergabe unter Tel.: 06425 9239-13, Frau Thiessen.

 

Save the date - Bürgerversammlung

 

„Save the date“ – Terminhinweis Bürgerversammlung

Am

Mittwoch, den 26. August 2020 findet um 19:00 Uhr

in der Mehrzweckhalle Bracht eine Bürgerversammlung statt. Einer der Tagesordnungspunkte wird die Zukunft der „K3“ von Bracht nach Schönstadt sein. Zu diesem Thema wird der Erste Kreisbeigeordnete, Herr Marian Zachow, nähere Ausführungen machen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung werden wir in der nächsten Ausgabe der Rauschenberger Nachrichten veröffentlichen.