Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Rauschenberger feiert 105ten Geburtstag!

105 1Paul Josef Franz Czech feierte seinen 105ten Geburtstag

Herr Czech feierte am 7. März 2020 seinen 105. Geburtstag im Seniorenzentrum „Goldborn“ in Homberg (Ohm).

Er schaut auf ein bewegtes Leben zurück. Josef Czech wurde 1915 in Klein Mohrau im Sudetenland geboren. Gerne erinnert er sich daran, wie er dort als Junge im Bach Forellen gefangen hat. Als er sechs Jahre alt war, zog er mit seiner Familie nach Engelsberg.
Im zweiten Weltkrieg wurde Josef Czech als wüstentauglich eingestuft und bis 1945 im Afrika-Corps unter Generalfeldmarschall Rommel in Libyen eingesetzt.
Nach dem Krieg wurden er und seine Eltern aus dem Sudetenland ausgesiedelt.

Seine spätere Ehefrau Elisabeth lernte er 1939 beim Arbeitsdienst in Rauschenberg kennen. Am 10. April 1943 heirateten sie im Sudetenland. Beide haben zusammen zwei Töchter bekommen, Hannelore und Renate. Inzwischen zählen fünf Enkelkinder und vier Urenkel zu seiner Familie. Nach 58 Jahren Ehe verstarb seine Frau Elisabeth im Jahr 2001.

Josef Czech ließ sich in Rauschenberg nieder und arbeitete dort als selbstständiger Klempner und Installateur. Bis zu seinem 72. Lebensjahr war er in seinem Geschäft tätig. Sein Hobby war und ist der Garten seiner beiden Töchter, wo er sich immer noch gerne um Blumen und Kräuter kümmert.

Zu den Besuchern an seinem 105. Geburtstag gehörten neben der Familie auch Hombergs Bürgermeisterin Claudia Blum, Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich, der stellvertretende Ortsvorsteher der Homberger Kernstadt, Ulrich Meschkat und Vertreter der Rauschenberger Feuerwehr. Mit dem alten Feuerwehrauto „Opel-Blitz“ von 1958 fuhren ihn die Rauschenberger Kameraden durch Homberg (Ohm).

Bürgermeisterin Blum gratulierte bei ihrem Besuch nicht nur in ihrem eigenen Namen ganz herzlich, sondern überbrachte gleichzeitig auch die Glückwünsche des Magistrats der Stadt Homberg (Ohm), des Hessischen Ministerpräsidenten sowie des Landrats und des Vorsitzenden des Kreistages.
Ulrich Meschkat gratulierte Herrn Czech auch im Namen des gesamten Ortsbeirates Homberg zu seinem 105. Geburtstag.

Alle Gratulanten wünschten Josef Czech vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Fotoausstellung im Alten Sägewerk

 

bildsymphonie300„THE POWER BEHIND THE PICTURE“
FOTOAUSSTELLUNG VON KARLHEINZ SCHUHMACHER

VERNISSAGE AM 28. MÄRZ 2020 UM 10:00 UHR

Einführung in die Ausstellung durch Katrin Bartel
Musikalische Begleitung – Electra Bartel

Altes Sägewerk, Im Sand 14, 35282 Rauschenberg

AUSSTELLUNGSZEITRAUM:
Samstag, den 28. März 2020 von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag, den 29. März 2020 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kurzbeschreibung:
Was macht es aus?... das „besondere“ Bild
Fragen:
Wie kommt es, dass uns ein bestimmtes Foto besonders gefällt?
Welche psychologischen Mechanismen wirken dabei im Hintergrund?
Wieso erscheinen manche Fotos lebendig und wie wird im Gehirn dieser Eindruck vermittelt?
Und wenn eine Bildkomposition unsere Erwartungen enttäuscht, woher kamen die falschen Annahmen?
Überlegungen:
Wie wir sehen: Blickwinkel, Fokus und Schärfe, Dynamikumfang, Bewegung und Zeit
Wie wir wahrnehmen: Position im Gesamten, Bildaufteilung, Verhältnis „Hauptattraktion – Nebenschauplatz“, Ausdruck und Gestik, Helligkeit und Kontrast, Farbe
Wie wir denken: Konstruktion, gedachte Beziehungen, Umriss, mögliche Bildaussagen

 

 

Simtshäuser Dorftheater

040420Theatervorstellung für den guten Zweck

Am Samstag, 4. April um 20 Uhr, kommt das Simtshäuser Dorftheater nach Bracht. Das beliebte Theaterensemble führt den Schwank „Napoleon lebt!“ von Martina Worms auf.

Die Geschichte verspricht gut zwei Stunden Unterhaltung in der gewohnten Manier des Simtshäuser Dorftheaters. Getreu dem Motto „Gut ist, was dem Publikum gefällt“ zeigt das Theater eine spritzige Komödie, in deren Mittelpunkt Karl-Franz Jansen steht.

Dieser hat von seiner Schwiegermutter Hedwig schon lange die Nase voll. Als er eines Nachts vom Stammtisch nach Hause kommt und Hedwig ihm eine Bratpfanne über den Kopf haut, ist endgültig Feierabend. Karl-Franz rächt sich auf ganz spezielle Weise: Er wird zu Napoleon und bringt damit nicht nur den Schwiegerdrachen zur Verzweiflung. Das ist der Beginn eines aberwitzigen Abends.

Der Erlös dieser Benefiz-Vorstellung kommt dem Kinderhilfsprojekt „Help for Miro“ von OP-Redakteurin Nadine Weigel und Ärztin Dr. Vera Fleig zugute. Das Waisenhaus in Kenia gibt Kindern ein Zuhause, die alles verloren haben.

Sie wurden als Babys auf den Müll geworfen, haben ohne Eltern auf der Straße überlebt, gehungert und gelitten. Im Miro-Heim werden sie versorgt und erhalten eine gute Schulbildung. 100% der Spenden kommen den Kindern zugute.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat Bürgermeister Michael Emmerich übernommen.

Karten zum Vorverkaufspreis von 10 Euro gibt es bei Derschs unter 06427/2946 und bei Weigels unter 06425/81961 oder im Friseuersalon 'Haarbracht' im Riedweg 5 in Bracht. Natürlich gibt's auch Karten an der Abendkasse für 11 Euro.

 

Jagdgenossenschaft Ernsthausen

 

Jagdgenossenschaft Ernsthausen

Einladung zur Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Ernsthausen am

Samstag dem 04. April 2020 um 20 .00 Uhr

im „Storchennest Ernsthausen".

Tagesordnung

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Berichte : Vorstand, Schriftführer, Kassierer und Kassenprüfer
3. Wahlen
4. Verwendung Pachtertrag
5. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis 03. April 2020 beim Jagdvorstand einzureichen.

Das Jagdkataster liegt vom 15.03.2020 bis 03.04.2020 zur Einsichtnahme und zu Änderungen mit Grundbuchauszug beim Vorstand Heinrich Hahn, Am Briel 2, Ernsthausen aus.

Der Jagdvorstand

 

Café „VergissMeinNicht“ in Bracht

 

Der Frühling hält Einzug in das Café „VergissMeinNicht“ in Bracht

Das nächste Begegnungscafé für Menschen mit und ohne Demenz findet am

20.03.2020 von 14:30 – 16:30 Uhr

im Martin-Luther-Haus in Rauschenberg-Bracht statt. Gemeinsam werden wir bei Kaffee und Kuchen einen bunten Nachmittag mit einem unterhaltsamen Programm rund um das Thema Frühling verbringen. Wir freuen uns auf alle unsere Stammgäste, aber auch neue Gäste sind herzlich willkommen!

Auf Anfrage kann ein Fahrdienst organisiert werden. Nähere Informationen erhalten Sie über die Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. (Tel.: 06421 690393).

 

Das Dienstag-Café findet am 17. März 2020 nicht statt. Dafür besuchen wir am Freitag, den 20. März 2020 das Café Vergissmeinnicht in Bracht. Hier erwartet uns ein bunter Nachmittag zum Frühlingsanfang mit Kaffee und Kuchen. Wer teilnehmen möchte, kann sich gerne bei Barbara Muckelmann, Tel. 06425-80020 melden. Das nächste Dienstag-Café ist dann wieder am 24. März 2020 und wir freuen uns auf viele Besucher! Frau Köstens wird den Nachmittag mit dem Akkordeon begleiten und für ein fröhliches musikalisches Miteinander sorgen. Neue Gäste sind herzlich willkommen!

 

Standesamt Rauschenberg

 

Standesamt Rauschenberg

Das Standesamt der Stadt Rauschenberg ist am

Dienstag, den 17. März 2020 und Donnerstag, den 19. März 2020

geschlossen. Die Standesbeamtinnen besuchen an diesen Tagen Fortbildungsveranstaltungen.
Wir bitten freundlich um Beachtung.

 

Apothekennotdienst KW 12

 

Apothekennotdienst

Montag, 16.03.2020, 8:30 Uhr bis Montag, 23.03.2020, 8:30 Uhr

Kloster Apotheke
Poststraße 7
35114 Haina

Tel.: 06456/336

Unter der Telefonnummer 0800 / 00 22 833 (kostenfrei aus dem Festnetz) oder unter der Telefonnummer 22 8 33 (Handy max. 69 ct./min) besteht zudem die Möglichkeit weitere Notdienstapotheken im Umkreis abzufragen.

Bodenrichtwerte 2020

 

Der Gutachterausschuss des Amtes für Bodenmanagement Marburg ermittelt jeweils zum Ende jedes ungeraden Kalenderjahres die Bodenrichtwerte nach § 196 Abs. 1 Satz 1 des Baugesetzbuches.

Die aktuellen Bodenrichtwerte werden in Form von digitalen Bodenrichtwertkarten im In-ternet unter www.boris.hessen.de veröffentlicht. Die automatisierte Einsichtnahme in die Bodenrichtwertkarte ist kostenlos.

 

Rauschenberg, 05.03.2020

Der Magistrat
der Stadt Rauschenberg

 

gez.

Michael Emmerich
Bürgermeister