Denkmalagentur: Sprechstunde in Rauschenberg

Auf Initiative des Kreisausschusses des Landkreises Marburg-Biedenkopf und in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden Amöneburg, Kirchhain, Rauschenberg, Neustadt, Stadtallendorf, Wohratal wurde das Konzept für eine Denkmalagentur entwickelt. Dadurch entsteht für die Bürger und Bürgerinnen der beteiligten Gemeinden die Möglichkeit vor Ort, am Objekt oder in Sprechstunden eine kostenfreie Vor-Ort-Beratung und konzeptionelle Unterstützung im Umgang mit ihren Denkmalimmobilien in Anspruch zu nehmen. Die Agentur soll durch die Arbeit an und die Entwicklung von denkmalgeschützten Objekten die Bewahrung und die Akzeptanz historischer Substanz sowie eine zeitgemäße und nachhaltige Nutzung von bestehenden Kulturgütern fördern. Ein positiver Entwicklungseffekt soll in den Gemeinden Impulse für Investitionen und Wiederbelebung erzeugen.

Web Denkmalagentur Unterschrift mp27

Die nächsten Sprechstunden im Rauschenberger Rathaus finden Sie in unserem VeranstaltungskalenderBitte bringen Sie zum Sprechstunden-Termin, soweit vorhanden, Fotos und Unterlagen der zu bearbeitenden Gebäude und Gelände mit.


Kontaktdaten:
Landkreis Marburg-Biedenkopf
Fachbereich Bauen, Wasser- und Naturschutz

Büro der Denkmalagentur
Raum 338
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg

Ansprechpartner: Carsten Fehr
Telefon: 06421 405-1663
Fax: 06421 405-1666
E– Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.marburg-biedenkopf.de

Logo DenkmalagenturAngebote der Denkmalagentur für Denkmaleigentümer und Denkmalinteressierte

  • Führung einer Objektliste aktueller Denkmalimmobilien, in die Denkmalinteressierte auf Anfrage Einblick nehmen können. Darunter befinden sich Hofanlagen, Wohnhäuser, repräsentative Gebäude in besonderen Lagen, Gebäude mit unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten etc.
  • Unterstützung bei der Suche einer passenden Denkmalimmobilie
  • Analyse und Bewertung der vorhandenen Substanz in Hinblick auf Schäden, Instandsetzungsbedarf und Umbau, Modernisierungspotenzial
  • Entwicklung von Nutzungs- und Entwicklungskonzepten, bis hin zu Entwurfsideen
  • Beratung zu Instandsetzungen und Modernisierungen im Denkmalbereich
  • Entwicklung eines Stufenplanes
  • Beratung zu Finanzierungen und Investitionen
  • Orientierungshilfe zu Fördermöglichkeiten
  • Beratung zu wesentlichen Schritten und Vorgehensweisen im Antrags- und Genehmigungsprozess
  • Vermittlung zwischen beteiligten Behörden für einen gelingenden Entwicklungsprozess


    Perspektiven der Denkmalagentur
  • Unterstützung von potentiellen Denkmaleigentümern und Besitzern
  • Kapital in der Region erhalten und Werte sichern
  • Langfristige Entwicklung eines Ortes und dessen Potenziale sowie Entwicklung der hiesigen Baukultur und des Substanzerhaltes des vorhandenen Denkmalbestandes
  • Unterstützung der Identifikation mit gebauter Kultur und Geschichte


Als Denkmaleigentümer und Interessent an einer Denkmalimmobilie haben Sie mehrere Möglichkeiten mit der Agentur in Kontakt zu treten und die Angebote in Anspruch zu nehmen.


Persönliche Beratung im Büro der Denkmalagentur im Landratsamt:
(für alle Denkmalbesitzer und Interessenten)
Adresse: Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg
Raum: 338
Telefon: 06421 405-1663
Mai: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zu diesen Terminen bringen Sie bitte, soweit vorhanden, Fotos, Unterlagen der zu bearbeitenden Gebäude und Gelände mit. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

Beratung in den Räumlichkeiten der Verwaltung der teilnehmenden Gemeinden:
(für alle Bürger der teilnehmenden Gemeinde)
Amöneburg, Kirchhain, Neustadt, Rauschenberg, Stadtallendorf, Wohratal
Aktuell gültige Adressen, Kontaktdaten und Termine entnehmen Sie bitte den lokalen Aushängen, Presse, etc. Die Beratung findet im fünfwöchigen Rhythmus statt.
Zu diesen Terminen bringen Sie bitte, soweit vorhanden, Fotos, Unterlagen der zu bearbeitenden Gebäude und Gelände mit.

Vor Ort Beratung an den Denkmalimmobilien und Geländen:
(für alle Bürger der teilnehmenden Gemeinden)
Die Beratung vor Ort, am Objekt unterstützt und konkretisiert Fragestellungen. Sie stellt die umfassendste Beratung dar.
Zu diesen Terminen bringen Sie bitte, soweit vorhanden, Unterlagen der zu bearbeitenden Gebäude und Gelände mit. Diese Termine werden speziell terminiert und erfordern zeitlichen Freiraum der Ratsuchenden.

Beratung der Ortsgemeinden zur Denkmalentwicklung und Ortsgefügeentwicklung und Ausarbeitung derer Konzepte; Potenzialanalysen
(für alle teilnehmenden Gemeinden)
Beantwortung von orts- und denkmaltypischen Fragestellungen; Entwicklung von möglichen Lösungswegen.