Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Adventsmarkt Schwabendorf
Datum 14.12.2019 17:00

Verein: Alle

Ort: Hugenottenplatz

Spieleabend
Datum 23.12.2019 20:00

Verein: Fv Bracht

Ort: Sportheim

musikalischer Umzug am Heilignachmittag
Datum 24.12.2019

Verein: Blechmusik Josbach

Ort: Josbach

Altbierabend
Datum 27.12.2019

Verein: Kyffhäuserkameradschaft Josbach

Ort: Bürgerhaus Josbach

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Wiedereröffnung der Rauschenberger „Schatzkiste“ ein voller Erfolg

Wiedereröffnung der Rauschenberger „Schatzkiste“ ein voller Erfolg
Am vergangenen Samstag folgten zahlreiche Gäste der Einladung und kamen zur Wiedereröffnung der Rauschenberger „Schatzkiste“. Der Secondhandladen hat nach umfangreichen Renovierungsarbeiten seit dem 20. August wieder regulär geöffnet.

Web Wiedereroeffnung Schatzkiste erfolgreich 01Mit einem kleinen Sektempfang wurde die Renovierung der „Schatzkiste“ am vergangenen Wochenende gefeiert. Bürgermeister Michael Emmerich dankte allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie allen Sponsoren ganz herzlich für ihre Unterstützung, ohne die eine Neueröffnung des Ladens nicht möglich gewesen wäre. Dank der zahlreichen Helfer und Spenden muss die Stadt Rauschenberg lediglich Materialkosten in Höhe von 400€ tragen. „Die Veränderung ist sofort sichtbar, wenn Kunden den Laden betreten. Der Verkaufsraum ist hell und freundlich und die Präsentation der Ware klar und strukturiert“, freute sich Emmerich und überreichte Helga Preuß, Gisela Büttner und Regine Gimmler stellvertretend für alle Helfer als Dankeschön je einen Blumenstrauß. „Die Arbeitsstunden, die Sie hier hineingesteckt haben, sind nicht zählbar. Für Ihr außerordentliches Engagement danke ich Ihnen sehr“, weiß Emmerich den Einsatz zu schätzen.

Unter der Federführung von Manfred Günther, Erster Stadtrat von Rauschenberg, Ortsvorsteher Michael Vaupel und Regine Gimmler, die hauptberuflich als Beraterin, Trainerin und Coach im Bereich Projektbegleitung und –management tätig ist, wurde ein tragfähiges Konzept erarbeitet und umgesetzt, das das Defizit des Ladens, das in der Vergangenheit bei einer niedrigen fünfstelligen Summe pro Jahr lag, erheblich reduzieren soll. „Wir rechnen in diesem Jahr mit einem Defizit von nur noch 2.500 Euro“, erläuterte Günther und Vaupel ergänzte: „Wenn wir irgendwann auf Null herauskommen wollen, brauchen wir allerdings noch weitere ehrenamtliche Helfer. Wer uns unterstützen möchte, kann sich gern bei mir melden.“

Der Ehrenamt-Gedanke ist auch Kern des neu erarbeiteten Konzeptes für den Secondhandladen. Bis auf Helga Preuß, die hauptverantwortlich als 450€-Kraft angestellt ist, arbeiten alle anderen Helfer ehrenamtlich. So wurde mit viel Engagement der alte Laden in den letzten Wochen ausgeräumt, die Innenwände in neuen Farben gestrichen, dekoriert und eine neue Umkleidekabine eingebaut. Die Präsentation der Ware erfolgt ebenfalls nach einem neuen Konzept. Verschiedene „Themeninseln“ erleichtern die Suche: so gibt es nun Stände mit Übergrößen, Babykleidung oder künftig auch festlichere Kleidungsstücke. Der Fokus soll zudem noch stärker auf große Größen gelegt werden. Eine neue Preisstruktur wertet hochwertige Markenkleidung auf, während die Preise für „normale“ Kleidung unverändert bleiben.

Web Wiedereroeffnung Schatzkiste erfolgreich 02

Neu hinzugekommen ist ein vom Landkreis Marburg-Biedenkopf entwickeltes Projekt: der „ProdKasten“. Hierbei handelt es sich um einen Glaskasten, in dem innovative Produkte aus dem Landkreis präsentiert und künftig direkt in der Schatzkiste gekauft beziehungsweise bestellt werden können. Synergie-Effekte erhofft sich Rauschenbergs Erster Stadtrat auch von der Neueröffnung der Näh- und Märchenstube direkt nebenan, die neben geplanten Workshops rund um das Thema „Nähen“ auch Ausgangspunkt und Anlaufstelle für Infomaterial zum Rauschenberger Märchenwanderweg sein soll.

Was geblieben ist, ist die Reinigungsannahme und -ausgabe der Schatzkiste, die weiterhin während der regulären Öffnungszeiten stattfindet: Montags, mittwochs und freitags: 9-13 Uhr; dienstags: 14-18 Uhr, donnerstags bleibt die Schatzkiste geschlossen.

Text und Fotos: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg
Foto oben (v.l.n.r.): Michael Vaupel (Ortsvorsteher Rauschenberg), Regine Gimmler, Michael Emmerich (Bürgermeister Rauschenberg), Helga Preuß, Norbert Ruhl (Stadtverordnetenvorsteher), Manfred Günther (Erster Stadtrat Rauschenberg), Gisela Büttner.