Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Kunst Weihnachts Markt
Datum 08.12.2019 11:00 - 16:00

Offenes Atelier Rauschenale
Im Sand 14 (alte Sägerei Konrad Meise)

Adventskaffee mit Krippenspiel
Datum 08.12.2019 15:00

Verein: Kirchengemeinde

Ort: Martin Luther Haus

Adventskonzert
Datum 08.12.2019 18:00

Verein: Ev. Kirchengemeinde / Josbacher Musiker

Ort: Kirche Josbach

Sprechstunde Ortsgericht
Datum 13.12.2019 16:00 - 18:00

web sprechstunde ortsgericht

Wo: im Rathaus, 2. Obergeschoss, Zimmer 1. Das 2. Obergeschoss ist über den Turmeingang des Rathauses zu erreichen.

Herr Ortsgerichtsvorsteher Mattheis ist während der Sprechstunde telefonisch unter der Tel.-Nr. 06425/9239-31 zu erreichen.

Außerhalb dieser Sprechzeiten ist Herr Mattheis täglich ab 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06425/2420 oder 0172/6022998 zur Terminvereinbarung zu erreichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Sanierung des Dorfgemeinschaftshaus Schwabendorf liegt im Zeitplan

Web Sanierung DGH Schwabendorf mp04Sanierung des Dorfgemeinschaftshaus Schwabendorf liegt im Zeitplan

Bei drückender Hitze besichtigt Rauschenbergs Bürgermeister Michael Emmerich in der zweiten Augustwoche die Baustelle des Dorfgemeinschaftshaus (DGH) Schwabendorf. Der Anbau, eine 118qm große Erweiterung des bisherigen DGH steht im Rohbau. Das komplette Dach ist gerichtet, neue Holzbalken eingezogen, eine Plane schützt das Dach. „Das Gebäude ist zum aktuellen Zeitpunkt wetterfest. Da macht auch mal ein Regenschauer oder Gewitter nichts“, bestätigt Thomas Bonsa, Architekt des Architekturbüros Mechsner-Spangenberg u. Bonsa aus Marburg. Die Dacheindeckung wird in der nächsten Zeit erfolgen. „Dank der hervorragenden Zusammenarbeit aller Firmen liegen wir sehr gut im Zeitplan“, stellt Emmerich zufrieden fest. Die bisherige Küche auf einer Fläche von knapp 20qm wird durch den Anbau zukünftig doppelt so groß. Neu dazu kommen außerdem ein Kühlraum, ein Stuhllager und ein erweitertes Foyer mit Thekenbereich. Auch eine behindertengerechte Toilette wurde im Zuge der Sanierung neu eingebaut. „Das komplette DGH wird nach Fertigstellung barrierefrei sein“, bestätigt Bonsa. Teil der energetischen Sanierung ist auch eine Dämmung der Außenwände. An den Stellen, wo die Bruchsteinmauer zu sehen ist, wird innen gedämmt, sodass die Optik erhalten bleibt. Die Gesamtkosten der energetischen Sanierung werden sich auf rund 600.000€ belaufen. Davon wird rund ein Drittel durch ein Förderprogramm von KIP (Kurzform für „Kommunales Investitionsprogramm“) gefördert. „Diese hohe Fördersumme bekommen wir vor allem, weil wir einen hervorragenden Primärenergiefaktor durch die Nutzung der Nahwärme haben“, erläutert Emmerich. „Mit unserem Faktor von 0,0 haben wir hier einen Topwert. Dieser gewährleistet die sehr gute Förderung.“
Web Sanierung DGH Schwabendorf mp09Besonders danken möchte Bürgermeister Emmerich allen ehrenamtlichen Schwabendörfern, die unter der Federführung des Ortsbeirats nach Ostern in Eigenleistung das Dorfgemeinschaftshaus ausgeräumt, Türstürze rausgenommen und Abrissarbeiten vorgenommen haben. „Diese tolle Vorarbeit hat es ermöglichst, dass wir mit der Sanierung Anfang Juni beginnen konnten“, freut sich Emmerich über die große Unterstützung von ca. 25 Freiwilligen.
Trotz der knapp 120qm Anbaufläche werden die laufenden Kosten nicht steigen – ganz im Gegenteil: „Dank der energetischen Sanierung werden wir in Zukunft Kosten einsparen“, erklärt Emmerich. Die Befürchtung, dass das DGH durch den Anbau zu groß werden könnte, hat Emmerich nicht: „Durch die hiesigen Baugebiete wächst Schwabendorf stetig. Eine Auslastung des DGH durch Vereinsnutzung von Montag bis Freitag sowie Vermietungen an den Wochenende ist auf jeden Fall gegeben.“
Ende des Jahres sollen die Baumaßnahmen nach derzeitigem Stand abgeschlossen sein.

Text und Fotos: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg


Zum Vergrößern bitte das jeweilige Bild anklicken!

Web Sanierung DGH Schwabendorf mp13  Web Sanierung DGH Schwabendorf mp16
Web Sanierung DGH Schwabendorf mp18 Web Sanierung DGH Schwabendorf mp20
Web Sanierung DGH Schwabendorf mp26 Web Sanierung DGH Schwabendorf mp30