Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Seniorentreffpunkt
Datum 07.12.2019 14:30

071219 4

Kunst Weihnachts Markt
Datum 08.12.2019 11:00 - 16:00

Offenes Atelier Rauschenale
Im Sand 14 (alte Sägerei Konrad Meise)

Adventskaffee mit Krippenspiel
Datum 08.12.2019 15:00

Verein: Kirchengemeinde

Ort: Martin Luther Haus

Adventskonzert
Datum 08.12.2019 18:00

Verein: Ev. Kirchengemeinde / Josbacher Musiker

Ort: Kirche Josbach

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Warnung vor Afrikanischer Schweinepest (ASP)

Web AfrikanischeSchweinepestDas Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft warnt vor Afrikanischer Schweinepest!

Bei der Afrikanischen Schweinepest handelt es sich um eine schwere Virusinfektion, die ausschließlich Schweine (Haus- und Wildschweine) betrifft und für diese tödlich ist. Für den Menschen stellt sie keine Gefahr dar!

Die Entwicklung des ASP-Geschehens während der letzten Monate zeigt, wie wichtig es ist, möglichst weite Teile der Bevölkerung über die Gefahr der Verbreitung der ASP mittels virushaltiger Lebensmittel zu informieren.

Das Virus wird direkt über Tierkontakte oder indirekt, zum Beispiel über Fleisch oder Wurst von infizierten Tieren übertragen. Das Risiko des Eintrags durch kontaminiertes Schweinefleisch oder daraus hergestellten Erzeugnissen gilt als besonders hoch. Unter ungünstigen Bedingungen können unachtsam entsorgte Reste von virushaltigen Küchen- und Speiseabfällen (auch Picknickabfälle) ausreichen, um die Seuche einzuschleppen. Solche Essensreste sollen daher vermieden oder aber ordnungsgemäß entsorgt (das heißt: für Wildschweine nicht zugänglich) werden.

Text: Pressemitteilung des Landkreis Marburg-Biedenkopf
Foto: Warnhinweis - zum Vergrößern Foto bitte anklicken!