Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Sprechstunde Ortsgericht
Datum 13.12.2019 16:00 - 18:00

web sprechstunde ortsgericht

Wo: im Rathaus, 2. Obergeschoss, Zimmer 1. Das 2. Obergeschoss ist über den Turmeingang des Rathauses zu erreichen.

Herr Ortsgerichtsvorsteher Mattheis ist während der Sprechstunde telefonisch unter der Tel.-Nr. 06425/9239-31 zu erreichen.

Außerhalb dieser Sprechzeiten ist Herr Mattheis täglich ab 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06425/2420 oder 0172/6022998 zur Terminvereinbarung zu erreichen.

Adventsmarkt Schwabendorf
Datum 14.12.2019 17:00

Verein: Alle

Ort: Hugenottenplatz

Spieleabend
Datum 23.12.2019 20:00

Verein: Fv Bracht

Ort: Sportheim

musikalischer Umzug am Heilignachmittag
Datum 24.12.2019

Verein: Blechmusik Josbach

Ort: Josbach

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Ferienspiele in Bracht

Wenn Kinderaugen mit der Sonne um die Wette strahlen,

dann haben 120 Kinder aus der Großgemeinde Rauschenberg Ferienspiele in Bracht – dieses Mal auf dem Grillplatz. Im Jahr 2018 dreht sich in der Gemeinde Bracht vieles um die 777 Jahr Feier. Was lag da näher, als sich mit der Zahl 7 zu befassen? Was geschah vor 7, 77 und 777 Jahren in Bracht? Wie sah es wohl aus? Welche Werte wurden gelebt? Spielerisch begleiteten das Ferienspielteam die Kinder bei diversen Zeitsprüngen. Vor sieben Jahren stand auf dem Kindergartenspielplatz noch ein alter Apfelbaum, der wegen Altersschwäche gefällt werden musste. Vor 77 Jahren war es in der Schule noch üblich, die Kinder mit Schlägen zu züchtigen. Und vor 777 Jahren war die Burg Mellnau noch nicht viel mehr als ein Steinhaus. Wir befinden uns in der Hochzeit der Ritter. Daher war das Ziel der Radtour ein Ausflug zur Stirnhell, einem herrlichen Aussichtspunkt über die Orte Unterrosphe, Oberrosphe und Mellnau. Zudem besagt die Sage, dass an diesem Platz sich die Sternritter verabredeten, um in den Krieg gegen ihren ausbeuterischen Landgrafen zu ziehen. Zum Waldfest am Donners-tagabend kamen dann auch ca. 350 Menschen und erlebten die Ankunft von drei Rittern, die den Ferienspielkindern und Gästen ihre Aufwartung machten. Stellvertretend für alle Ferienspielhelfer_innen und Unterstützer wurde Uschi Schmidt zur ersten Ferienspielritterin geschlagen. 

Ferienspiele Bracht 2Da Naturbeobachtungen und Tiererkundungen ein fester Bestandteil der Ferienspiele Bracht sind, stand dieses Jahr der Siebenschläfer im Zentrum der Aufmerksamkeit. Der kleine Bilch lebt in alten, hohlen Obstbäumen, verzieht sich auch manchmal auf unsere Dachböden. Innerhalb von vier Monaten muss er das schaffen, wo andere Tiere sich vielmehr Zeit nehmen: nämlich fressen, fressen, fressen und sich vermehren. Dann ist er vorbereitet für seinen achtmonatigen Winterschlaf. Übrigens: In diesem Jahr war auf Siebenschläfer (Mittwoch der 27. Juni) ein toller Sonnentag und sie wissen ja von der Bauernregel, die sagt: „Wie das Wetter auf Siebenschläfer ist, bleibt es sieben Wochen!“ Bei unserer Waldexkursion mit Förster Armin Wack haben wir Schlafstellen von Waldtieren gesucht und gefunden und dabei einen Dachs entdeckt.
Am letzten Ferienspieltag wurde ein häufig geäußerter Wunsch von vielen Kindern erfüllt: Ein Traktorfahrt mit Bodo Diehl und seinem Partywagen! Diese „Ferienspiel Spezial“ ermöglichte uns der Förderverein Bracht aktiv zur 777 Jahre Feier von Bracht!

Die diesjährigen Ferienspiele in Bracht wurden wieder von zahlreichen Menschen unterstützt. Allen voran die FerienspielhelferInnen und Eltern der Kinder. Besonderen Dank an Armin Wack, dem Hessen Forst, Herrn von Bethmann, der Stadt Rauschenberg, der Natur-schutzbehörde, dem Verschönerungsverein Bracht und Familie Althainz für die Erlaubnis zur Nutzung des Wald- und Flurgebietes. Ohne Euch hätten wir niemals die Ritterschaft von Betziesdorf gebührend empfanden können. Da ein solches Abenteuer Hunger macht, einen besonderen Dank an das Küchenteam. 140 Menschen verputzen eine Menge Lebensmittel! Damit niemand hungrig nach Hause ging, unterstützen uns die SB-Union Cölbe sowie Rewe Cölbe, Helmut Dittmar, Melanie Schmiermund und Ludwig Pfalz. Erwin Reeber weihte die Kinder in die Kunst des Backens ein. Damit ein Ritterlager auf dem Grillplatz Bracht entstehen konnte, möchten wir besonders Artur Haberzettl Danke sagen! Er hat unseren Bauwagen aufwendig und zeitintensiv repariert. So konnte er wieder zum Einsatz kommen und ermöglicht uns, unsere jüngsten Kinder, die noch gewickelt werden müssen, mitzunehmen. Für die Fahrdienste und Absicherung Danke an Peter Schleich, Andreas Weichsel, Heinrich Schmidt und den Bauhof Rauschenberg.

Zum Schluss möchte ich noch dem KiTa Team für seine tatkräftige Unterstützung, Stefan Ullrich (Stadtjugendpflege), Birgit Vaupel und Karolin Nestler Danke sagen! In diesem Jahr haben auch die Kinder und Jugendlichen wieder erlebt und begriffen, was für eine wertvolle Zeit wir miteinander verbringen können, wenn wir alle miteinander anpacken. Diese Wirkung hat sich auf die Kinder übertragen und allen steht die Note eins für Sozialverhalten zu.
Mit Euch machen Ferienspiele Spaß! Allen wünschen wir herrliche Sommerferien!

Anne Schmidt, Kindertagesstätte Bracht