Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Nikolauswanderung
Datum 06.12.2019 18:00

Verein: Fv Bracht/Wanderabteilung

Ort:

Seniorentreffpunkt
Datum 07.12.2019 14:30

071219 4

Kunst Weihnachts Markt
Datum 08.12.2019 11:00 - 16:00

Offenes Atelier Rauschenale
Im Sand 14 (alte Sägerei Konrad Meise)

Adventskaffee mit Krippenspiel
Datum 08.12.2019 15:00

Verein: Kirchengemeinde

Ort: Martin Luther Haus

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Lesenacht und Rainbowpicknick  in der  Grundschule Bracht – Ritter hautnah!

Impressionen Mittelalterlesenacht Grundschule Bracht

Einmal im Jahr gehen die Schulkinder aus Bracht gerne auch  zweimal am Tag in die Schule -  an der alljährlichen Lesenacht! In diesem Jahr war Mittelalter das Thema und so besangen die Kinder statt der „Schule in der Nacht „ die „Lernanstalt“ in der Nacht! Überhaupt gab es manche merkwürdige Redensarten an diesem Abend…“Handgeklapper“ statt Klatschen, man durfte Rülpsen und es auf einen nicht anwesenden Hund schieben – das Mittelalter hatte  doch einen etwas derben Umgangston!

Sarah und Carina Schneider lasen den Kindern aus dem kleinen Ritter Trenk vor und Regina Kranz las und erzählte von Martin Luthers Kindheit und Leben in Wittenberg und auf der Wartburg. Einer der Höhepunkte des Abends waren natürlich die Besucher aus dem Mittelalter – da änderte sich die Tonart. Die Ritter der Ritterschaft vom Uhlenhorst zu Betzichendorph forderten Respekt und Abstand zu den zahlreichen Waffen, die sie mitgebracht hatten. Gespannt verfolgten die Brachter Schüler und Schülerinnen den Ausführungen der ritterlichen Besucher. Nach einem tollen Mahl,  liebevoll und reichhaltig zubereitet  von den Eltern, ging es zur „Kammer des Schreckens“, einem Gewölbekeller auf dem Lippertschen Anwesen, wo die Hausherrin, Karin Lippert eine Gruselgeschichte zum Besten gab. Die kleinen Besucher waren sehr beeindruckt und der eine und die andere vielleicht auch froh wieder in die hell erleuchtete Schule zurückzukehren. Am Lagerfeuer auf dem Schulhof gab es Stockbrot und noch eine Geschichte vom bösen Ritter Dippel, vorgetragen von  Erzählerin Katharina Göbeler.

Tatsächlich wurde auch noch geschlafen in der langen Lesenacht, die allerdings am anderen Morgen schon um 6 Uhr vorbei war und in das Rainbowpicknick überging. Eine bunte Schulgemeinde, bestehend aus Eltern, Kindern und Besuchern frühstückten gemeinsam in entspannter Atmosphäre auf dem Schulhof. Wer wollte, konnte sich am Büchertisch noch mit Urlaubslektüre eindecken oder sich beim Fotoshooting in mittelalterlichen Kostümen fotografieren lassen.

Es war eine tolle Veranstaltung in unserer kleinen Brachter Schule – vielen Dank an alle Helfer, es hat Spaß gemacht!

R. Kranz