Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Seniorentreffpunkt
Datum 07.12.2019 14:30

071219 4

Kunst Weihnachts Markt
Datum 08.12.2019 11:00 - 16:00

Offenes Atelier Rauschenale
Im Sand 14 (alte Sägerei Konrad Meise)

Adventskaffee mit Krippenspiel
Datum 08.12.2019 15:00

Verein: Kirchengemeinde

Ort: Martin Luther Haus

Adventskonzert
Datum 08.12.2019 18:00

Verein: Ev. Kirchengemeinde / Josbacher Musiker

Ort: Kirche Josbach

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Rotes Wasser Tour - 4 km auf neuen Wegen

Rotes Wasser

Vor 10 Jahren wurde die „Extratour Rotes Wasser“ konzipiert und 2008 als „Premium- Wanderweg“ erstmals zertifiziert. Die Region Burgwald-Ederbergland hat sich 2014 als Ziel gesetzt eine „Premium-Wanderregion“ zu werden. Hierzu wurde es u. a. erforderlich die Wanderwege der Region zu überprüfen ob die Wegeführung und auch attraktive Orte auf den Wegen aufgewertet werden können. Da die „Extratour Rotes Wasser“ seinerzeit viel auf befestigten Waldwegen geführt wurde, war es besonders wichtig, den Weg zu verbessern. Die Wegepaten aus Bracht, Hessen Forst mit den beiden zuständigen Förstern und auch die Jugendgruppe des Elisabethvereins in Schönstadt haben gemeinsam mit der Region neue Wegeabschnitte ausgesucht, hergerichtet und markiert. Jetzt laufen Wanderer zu 45 % auf unbefestigten Wald- oder Feldwegen und Pfaden.

Am 25. September fanden sich die Akteure am vom Förster Wack neu gestalteten Rastplatz in der Nähe des Rennplätzchens zum vorläufigen Abschluss der Aufwertung der „Rotes Wasser Tour“ zusammen. Herr Süßmann vom Forstamt fand die Veränderungsvorschläge gut und machbar, Herr Fricke vom Elisabethverein stellte fest, dass die Arbeiten für die Jugendlichen eine Abwechslung im Alltag waren. Für den Magistrat der Stadt Rauschenberg sprach Frau Lippert ihren Dank für die geleistete Arbeit aus und die Wegepaten fanden, dass es Spaß gemacht hat. Letztlich dankte Herr Daubert seitens der Region für die konstruktive Zusammenarbeit und das Engagement.

 

Gerd Daubert