Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Adventskaffee mit Krippenspiel
Datum 08.12.2019 15:00

Verein: Kirchengemeinde

Ort: Martin Luther Haus

Adventskonzert
Datum 08.12.2019 18:00

Verein: Ev. Kirchengemeinde / Josbacher Musiker

Ort: Kirche Josbach

Sprechstunde Ortsgericht
Datum 13.12.2019 16:00 - 18:00

web sprechstunde ortsgericht

Wo: im Rathaus, 2. Obergeschoss, Zimmer 1. Das 2. Obergeschoss ist über den Turmeingang des Rathauses zu erreichen.

Herr Ortsgerichtsvorsteher Mattheis ist während der Sprechstunde telefonisch unter der Tel.-Nr. 06425/9239-31 zu erreichen.

Außerhalb dieser Sprechzeiten ist Herr Mattheis täglich ab 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06425/2420 oder 0172/6022998 zur Terminvereinbarung zu erreichen.

Adventsmarkt Schwabendorf
Datum 14.12.2019 17:00

Verein: Alle

Ort: Hugenottenplatz

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Unsere Kirche, das Kleinod

kirche

Spenden werden gesammelt, Suppe verkauft – fleißig ist der Förderverein, der sich um die Restaurierung der Stadtkirche kümmert. Und es lohnt sich. Nachdem nun der älteste Teil der Kirche von Gerüsten befreit ist, kann man sich nicht satt sehen an der harmonischen Arbeit. Große, schwere Sandbruchsteine bilden den Rahmen für die kleinen Steine, die mit naturfarben eingelassenem Rauputz überdeckt sind. Man kann sich schon heute lebhaft vorstellen, wie die Kirche nach der Renovierung aussehen mag. Spannend wird auch der Umgang mit den Einlassungen an der Frontseite, wo eine Sonnenuhr, die Wappen Ziegenhains und Waldecks sowie der Helmschmuck zu sehen ist. Auch der Umgang mit den historischen Einritzungen an der Pforte, an denen sich der Legende nach die Ritter Ihre Klingen abgestumpft haben, wird Reizvoll werden. Die Damen und Herren des Fördervereins, Frau Pfarrerin Wittich-Jung, der Kirchenvorstand, die Gemeindemitglieder, die Besucher, die Sponsoren und nicht zuletzt die Restaurateurinnen und Restauratoren können jetzt schon Stolz auf die geleistet Arbeit sein. Wir wünschen weiter gutes Gelingen für die nächsten Bauphasen.