Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Rauschenberger Kunst

Rauschenberger Kunst

Am vergangenen Montag trafen sich Vertreter der IG Schlossberg, der Geschichtswerkstadt, der Rauschenberger Stadtverwaltung, Herr Bürgermeister Michael Emmerich und der Architekt und Bildhauer Karl J.F. Wegmann, in Begleitung seiner Ehefrau, um auf ein großes Ereignis aufmerksam zu machen.

Am 12.09. und 13.09.2015 wird sich die Kratz‘schen Scheune in ein Museum verwandeln. Neben Plastiken von Karl J.F. Wegmann, der nach seiner aktiven Zeit als Architekt sich auf seine Lehrzeit als Bildhauer besann und Holzplastiken aus Abbruchbalken Rauschenberger Häuser und Scheunen schuf, werden auch Bilder von Rauschenberger Grundschulkindern gezeigt. Diese Bilder entstanden in dem generationsübergreifenden Projekt, die die Sagen und Geschichten von Rauschenberg wieder in den Fokus der Öffentlichkeit rücken möchte.

Abgerundet wird die Ausstellung durch Kachelfunde, die bei Grabungen auf dem Rauschenberger Schloßberg zu Tage gefördert wurden. Zusätzlich zeigt die IG Schloßberg ein noch nie der Öffentlichkeit präsentiertes, neues Modell des Schlosses.

Wir freuen uns, Sie an einem der beiden Tage bei uns in der Kratz’schen Scheune zwischen 14 und 18 Uhr begrüßen zu dürfen.