Zukunft der Kreisstraße 3 von Bracht nach Schönstadt

K3 Schönstadt BrachtIn einer Bürgerversammlung wurde am Mittwoch, 26.08.2020 ein Lösungsansatz für die Zukunft der K 3 durch den 1. Kreisbeigeordneten Marian Zachow präsentiert. Nach der Begrüßung und Einleitung durch den Stadtverordnetenvorsteher Norbert Ruhl ging der 1. Kreisbeigeordnete Marian Zachow auf die aktuelle Situation der K 3 sowie die anstehenden Veränderungen durch den Neubau der „B252 neu“ von Frankenberg nach Lahntal und den Bau der A49 bis zur Anschlussstelle Homberg/Ohm ein. Anschließend stellte er eine mit dem Land Hessen vorabgestimmte Lösung für die K 3 vor. Die K 3 soll zurückgestuft und dann als Kreisradwirtschaftsweg genutzt werden. Dies sei hessenweit derzeit einmalig. Dadurch habe Bracht die Möglichkeit eine direkte Radwegeanbindung an das Radwegenetz von Schönstadt nach Marburg bzw. nach Kirchhain zu erhalten. Details zum Zustand der K 3, zur Kostensituation, zu Planungszeiträumen und zur möglichen Umgestaltung finden Sie in der beigefügten Anlage.
Zunächst werde jetzt der Kreistag gebeten einen Grundsatzbeschluss zu der vorgeschlagenen Variante „Kreisradwirtschaftsweg“ zu fassen. Nach einer Vorstellung der Pläne in Schönstadt soll dann eine Arbeitsgruppe Details erarbeiten, in die auch die jeweiligen Ortsbeiräte mit einbezogen werden.