Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

 

Veranstaltungskalender

Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir den Veranstaltungskalender auf unserer Website vorübergehend deaktiviert.

Sobald die Situation es zulässt, werden wir aktualisierte Veranstaltungsinformationen veröffentlichen.

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Wette gewonnen – Wettschuld eingelöst!

FensterblickZwei Jahre haben die Brachter Wegepaten auf die Einlösung der Wette, zwischen Landrätin und Bürgermeister, warten müssen – leider Lieferschwierigkeiten! Bei der Wandersaisoneröffnung 2018, die die Wegepaten gemeinsam mit dem FV Bracht ausgerichtet haben, konnten weit mehr als 100 Personen dazu gewonnen werden, das „Burgwaldlied“ zu singen. Bei der damals gut besuchten Veranstaltung war das kein Problem und Kirsten Fründt hatte damit eine Tisch- Bank- Kombination an die Stadt verloren. Gestiftet hat Frau Fründt dann zwei Tische mit vier Bänken, die inzwischen am Badenstein und an der Buchhecke aufgestellt sind und nun unsere Extratour Rotes Wasser bereichern.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön dafür!


Als „Premium- Wanderweg“ wurde die Tour erstmals in 2008 zertifiziert. Ein toller Weg für Waldliebhaber. Im geheimnisvollen Burgwald finden die Wanderer naturräumliche Besonderheiten, wie urige Laub- und Nadelbäume, moorige Wiesen und sagenumwobene Steine. 2016 wurde der Weg nochmals überprüft und durch Umlegungen und attraktive Wegführungen aufgewertet. Auch lassen sich die kreativen Wegepaten immer wieder Neues einfallen: neue Sitzgelegenheiten, ein Fenster um den Blick auf Bracht einzufangen, schlaue Sprüche – so bleibt der Weg spannend! Start und Ziel der Tour ist der Dorfplatz in Bracht, hinter der Kirche. Der gesamte Rundweg ist 16,3 km lang, die man in etwa 3,5 bis 4 Stunden erwandern kann.Eine ausführliche Beschreibung des Weges kann man den Flyern entnehmen, die beim Start, am Rennplätzchen und an der Buchhecke ausgelegt sind. Zahlreiche, sehr positive Berichte, die den Rote Wasser Weg treffend und anschaulich beschreiben, findet man bereits im Internet.

Die Wegepaten der Extratour haben festgestellt, dass gerade in Zeiten von Corona, wenn Cafés und Restaurants geschlossen sind, der Urlaub lieber in der Heimat verbracht wird, viel Bewegung auf dem Weg ist. Viele Menschen nutzten in den letzten Wochen die Gelegenheit und zogen als Wanderer in die Natur vor der eigenen Haustüre. Denn Bewegung, frische Luft, abwechslungsreiche Landschaften und keine Langeweile machen den Alltag der aktiven Wanderer bunter. „Von März bis zum heuten Tag mussten wöchentlich die Behälter mit Flyern nachgefüllt werden“, berichtet Werner Schilhabl, der gemeinsam mit Werner Schneider, Hermann Hammer, Helmut Schilhabl und Karin Lippert den Weg betreut.

Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Wanderpaten funktioniert es nicht. Darin waren sich Kirsten Fründt und Michael Emmerich einig. Die ganzen Mäh- und Schneidearbeiten in Wald und Feld sind über die Kommune nicht zu stemmen.

Karin Lippert

Weitere Informationen zum Wanderweg "Rotes Wasser" und den Tour-Flyer zum Download finden Sie hier.