Rauschenberg beschafft E-Mobil

 

Die Mitglieder des Haupt- und Finanzausschusses haben der Stadt zur Beschaffung eines E-Mobils grünes Licht gegeben. Das Fahrzeug, das vom Hessischen Wirtschaftsministerium mit einem Zuschuss in Höhe von 40 Prozent gefördert wird, ist für einen Zeitraum von zehn Jahren steuerbefreit.

Werden die niedrigen Verbrauchskosten noch ins Kalkül gezogen, erhält die Stadt eine wirtschaftlich attraktive Möglichkeit zur Beseitigung eines Engpasses bei den Dienstfahrzeugen. Gleichzeitig setzt die Bioenergiestadt Rauschenberg den Kurs zur konsequenten Nutzung erneuerbarer Energien auch beim städtischen Fuhrpark fort.

Eine Problematik im Hinblick auf die Reichweite des E-Mobils ist laut Bürgermeister Michael Emmerich nicht erkennbar, da das Fahrzeug in den allermeisten Fällen im näheren Umkreis der Stadt eingesetzt wird.