Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Neues aus dem Rathaus

Schlüsselbund im Freibad gefunden:
In der vergangenen Woche wurde ein Schlüsselbund im Rauschenberger Freibad gefunden und an der Kasse abgegeben. Der/Die Eigentümer/in kann sich den Schlüsselbund zu den regulären Öffnungszeiten gern an der Kasse des Freibads abholen.


 

button bauenwohnen
button cafbracht
button carsharing
button freibad
button ferienprogramm
button freiwilligefeuerwehr
button jugendfeuerwehren
button maerchenstrasse
button wahlen

Kunst in Rauschenberg e.V.

1. Vorsitzender: Frau Martha Henkel

Im Sand 7a

35282 Rauschenberg

 

Telefon 06425 2498

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hompage:www.rauschenale.de

 

LDT Rauschenberg e.V.

LDT Rauschenberg e.V.
Heinz Kaletsch
Westenderstr. 1
35282 Rauschenberg

Lauf Deinen Traum...

Du möchtest deinen persönlichen Lauf-Traum verwirklichen? Endlich den ersten Marathon in Angriff nehmen, vielleicht willst du aber auch als Anfänger mit viel Spaß loslegen und möchtest das nicht alleine angehen?

Oder suchst du einfach einen Laufpartner auf deinem Leistungsniveau damit du deinem liebsten Hobby nicht mehr alleine nachgehen musst?

Wie man weiß, machen die meisten Dinge mehr Spaß, wenn man sie mit Gleichgesinnten teilt, mit denen man sich austauschen kann.

Das gilt natürlich auch für das Laufen.

Wir bieten dir genau das: Laufen und Spaß in einer Gemeinschaft mit anderen Läufern.
Wir wollen gemeinsam zu Laufveranstaltungen fahren, Laufpartner zusammenbringen und auch Generationenübergreifende Beziehungen aufbauen, von denen alle profitieren.


Jeder ist willkommen, ob alt oder jung, Marathoni oder Anfänger. Schau einfach mal vorbei, wir freuen uns auf dich.

LDT Rauschenberg e V

 

Kultur.Leben.Bracht e.V.

Gründungsvorstand210915Franziska Wagner (Vorsitzende)
Schönstadter Straße 7
35282 Rauschenberg
Telefon 06427/70012

 

Weitere Vorstandsmitglieder sind: Jens Naumann, Anna-Lena Schütz, Norbert Merlau, Regina Kranz und Jutta Schäfer.

 

Der Verein Kultur.Leben.Bracht e.V. möchte das örtliche Heimat-, Kultur- und Geschichtsgut erhalten, kulturelle Veranstaltungen durchführen sowie das ländliche Leben und die dörfliche Vielfalt fördern. Informationen zum Vereinsleben kann man auf der Webseite www.kulturlebenbracht.de nachlesen.

Aktuelles Projekt ist die Vorbereitung und Durchführung der Jubiläumsfeierlichkeiten "777 Jahre Bracht" im Jahr 2018. Höhepunkt der Festlichkeiten wird die Festwoche vom 24. bis 28. August 2018 sein.

Das Festprogramm finden Sie hier.

Nahwärme in Bracht und Bracht-Siedlung

Fragebogenaktion für alle Haushalte

Am 27. Januar fand die Auftaktveranstaltung für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Nahwärmeversorgung unseres Stadtteiles Bracht mit Bracht-Siedlung statt.

Bei dieser sehr gut besuchten Veranstaltung stellte Herr Gunter Brandt vom beauftragten Büro GUT (Gesellschaft für umweltfreundliche Technologien) die anstehenden Untersuchungsvarianten für die Machbarkeitsstudie vor.

Dabei stellte Herr Brandt heraus, dass Bracht und in Teilen auch Bracht Siedlung von seiner Topografie her bestens geeignet sei, für den Betrieb eines Nahwärmenetzes (dichte Bebauung, Höhenunterschiede überschaubar). Das Büro GUT hat bei der Machbarkeitsstudie zu klären, welche Wärmequellen/-arten für die Versorgung des Ortes möglich und wirtschaftlich machbar sind, zum anderen ist zu klären, welche Anschlussdichte mit welchen Wärmeabnahmen notwendig sind, um ein Nahwärmenetz wirtschaftlich zu betreiben. Bei der zweiten Frage kommen die Bürgerinnen und Bürger Brachts und Bracht-Siedlung mit ins Spiel. Die Stadt lässt Fragebögen verteilen auf denen die Daten der bisherigen Wärmeversorgung abgefragt werden. Sollte das eine oder andere Detail nicht bekannt sein, ist das für die Erhebung zunächst einmal unerheblich.

Wir bitten alle Haushalte den Fragebogen ausgefüllt wieder zurück zu geben. Auch wenn jemand kein Interesse an einer Nahwärmeversorgung hat, bitten wir um Rückgabe des Fragebogens. Sie haben die Möglichkeit am Ende des Fragebogens anzugeben, dass sie kein Interesse haben. Wir können dann bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung dieses Gebäude außen vor lassen. Erhalten wir keinen Fragebogen zurück, ist immer eine gewisse Unsicherheit dabei, wie man mit einem solchen Gebäude umgeht.

Für Rückfragen steht Ihnen das Büro GUT mit Herrn Gunter Brandt und Frau Barbara Illmer telefonisch zur Verfügung. Die Telefonnummer finden Sie auf dem Fragebogen. Der ausgefüllte Fragebogen kann entweder direkt bei der Stadt abgegeben oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesandt werden. Gerne nimmt ihn auch Ortsvorsteher Karl-Heinrich Koch entgegen.

Den Fragebogen finden sie auch auf unserer Homepage hier.

Bitte unterstützen Sie uns bei der Erstellung der Machbarkeitsstudie. Es geht um Ihren Ort. Es geht um Bracht.

Michael Emmerich

Bürgermeister

Nahwärme Rauschenberg

 

nwrNahwärme Rauschenberg eG

Bahnhofstraße 10 a

35282 Rauschenberg

 

 

Wir bauen in Rauschenberg ein Nahwärmenetz auf , welches uns auf Jahre hinweg mit günstiger Wärme versorgen wird . Dadurch machen wir uns unabhängig von der stetig nach oben steigenden Kostenspirale des Öls. Die Heizkosten werden transparenter und eine Kostenprognose für die Zukunft wird weitaus sicherer. Niemand anders wird über unsere Wärmekosten entscheiden, wir die Genossen entscheiden mit. Aber nicht nur heute profitieren wir davon, sondern auch unsere Kinder und Enkel werden uns danken dass wir bereits heute mutig und vorrausschauend gehandelt haben.

Die Genossenschaft wurde am 23.07.2014 in Rauschenberg gegründet und bildet den rechtlichen Rahmen für eine breite Bürgerbeteiligung zur sauberen, umweltfreundlichen Energieerzeugung in Rauschenberg.

Auf unserer Homepage können Sie sich ausführlich über die Energiegenossenschaft und das Nahwärmenetz in Rauschenberg informieren.

Zu allen Fragestellungen dürfen Sie auch gerne direkten Kontakt mit uns aufnehmen. 

 

www.nw-r.de

Die Riesen zu Rauschenberg und Burgholz

 

Es begab sich zu einer Zeit wo noch Riesen auf der Erde lebten. Auch in Rauschenberg und Burgholz lebten je einer in seiner Burg. Die Riesen waren sehr sparsam und sehr gute Freunde. Sie besaßen gemeinschaftlich eine Axt. Brauchte der eine Riese die Axt so rief er dem anderen zu: “Hey Gevatter wirf mir doch mal die Axt herüber, ich will Holz für den Winter machen.“ Der andere warf diesem daraufhin die Axt zu. So ging es Jahr um Jahr bis beide nicht mehr lebten.

VdK-Ortsverband Rauschenberg

 

Regina Lauer

Schmaleichertorstraße 6

35282 Rauschenberg

Tel.: 06425/818750