Grußwort des Bürgermeisters

Web BuergermeisterEmmerich

"Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz." >> weiterlesen

Neues aus dem Rathaus

Bracht VierteGrenzwanderung 25

Direkt an unsere Stadtteile Bracht und Albshausen grenzt der Burgwald mit wunderschönen, abwechslungsreichen Wanderwegen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: TOURISMUS

Veranstaltungskalender

Adventsmarkt Schwabendorf
Datum 14.12.2019 17:00

Verein: Alle

Ort: Hugenottenplatz

Spieleabend
Datum 23.12.2019 20:00

Verein: Fv Bracht

Ort: Sportheim

musikalischer Umzug am Heilignachmittag
Datum 24.12.2019

Verein: Blechmusik Josbach

Ort: Josbach

Altbierabend
Datum 27.12.2019

Verein: Kyffhäuserkameradschaft Josbach

Ort: Bürgerhaus Josbach

logo

button bauenwohnen
button familiienzentrum 2
button jugendpflege
button carsharing
button freibad
 
button freiwilligefeuerwehr
button maerchenstrasse
button nahwaerme
button denkmalagentursprechstunde
button veranstaltungskalender
button wahlen

Einmal im Monat kostenlose Energieberatung im Rauschenberger Rathaus

Start HESA-Dauerausstellung „Gebäudesanierung“ im Rathaus der Stadt Rauschenberg | erste kostenlose „Bürgersprechstunde Energie“ am 19. März

NeuesAusDemRathaus Pressemitteilung EnergieberatungDie Hessische Energiespar-Aktion (HESA) informiert im Foyer des Rathaus der Stadt Rauschenberg, Schloßstraße 1, 35282 Rauschenberg, über Möglichkeiten der Gebäudesanierung. Thematischer Schwerpunkt bis zum 23. April: „Unser Energiesparziel in Hessen“. Außerdem bietet die HESA kostenlose „Bürgersprechstunden Energie“ am 19. März, 23. April, 14. Mai, 11. Juni, 13. August, 10. September, 8. Oktober und am 12. November im Rathaus, jeweils ab 14:00 Uhr, an. Die Energieberatung führt der HESA-Regionalpartner und Energieberater Jürgen Kotz durch. Ratsuchende können sich bei Frau Ulrike Huth, Telefon 06425 9239-12, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, anmelden.

Wer losmarschieren will, braucht ein Ziel: Unser Ziel in Hessen ist das „10-Liter-Haus“, also ein Heizenergieverbrauch von 10 Litern Heizöl oder 10 Kubikmeter Gas pro Quadratmeter beheizter Wohnfläche und Jahr. Es gibt bereits modernisierte Gebäude, die nur noch 5 Liter Heizöl pro m² Wohnfläche verbrauchen. Hier liegt unser endgültiger Zielwert. Heute benötigen typische Altbauten im Durchschnitt noch das Doppelte, nämlich etwa 20 Liter Heizöl pro m² und Jahr. Das zeigt die „Energiespar-Ampel“, die eine Orientierung gibt. Jedes Haus kann sich nach einer Schwachstellenanalyse und sinnvoll durchgeführter Energiesparmaßnahmen zu einem Energiesparhaus entwickeln. Berechnungsgrundlage für anstehende Sanierungsmaßnahmen am eigenen Gebäude ist der „Energiepass Hessen“, ein Beratungsinstrument der Hessischen Landesregierung. Er zeigt die Schwachstellen eines Hauses auf, ermittelt Einsparpotenziale und schlägt Handlungsmöglichkeiten vor. Der „Energiepass Hessen“ wird zum Selbstkostenpreis von 37,50 € angeboten.

Die Hessische Energiespar-Aktion, www.energiesparaktion.de, ist ein Angebot der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA).

Bitte beachten Sie:
Dieses Beratungsangebot im Rathaus gilt für die Kernstadt Rauschenberg, Albshausen, Ernsthausen, Josbach, Schwabendorf und die Wolfskaute. Für Bracht und Bracht-Siedlung gibt es im Rahmen des Projektes „Nahwärme Bracht“ ein gesondertes Angebot mit spezieller Vorort-Beratung. Bürgerinnen und Bürger aus Bracht und Bracht-Siedlung können bei Interesse an dieser speziellen Energieberatung das Anmeldeformular unter www.nahwaerme-bracht.de herunterladen und ausgefüllt entweder in der Stadtverwaltung Rauschenberg oder direkt bei Brachts Ortsvorsteher Karl Heinrich Koch abgeben.

Text: Gemeinsame Pressemitteilung der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) sowie der Stadt Rauschenberg
Foto: Miriam Prüßner / Stadt Rauschenberg