Neueste Rauschenberger Nachrichten

Hessentag 2018

.

Ferienprogramm 2018

.

Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser

Deutsche Märchenstraße

Bauplätze in Rauschenberg

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing
777Bracht Logo
vergissmeinnichtlogo2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Nächste Veranstaltungen

  

hierKlickenFerienprogramm2018 

Der Laden - News

Vor der Freude über ein Schnäppchen:
die Suche nach helfenden Händen und Kleidung

Suche Second Hand 300„Der Laden“ - der Second-Hand-Laden für Kleidung in Rauschenberg - benötigt nicht nur weiter Kleiderspenden, sondern ist auch auf der Suche nach ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Nicht nur, weil das Konzept des „Ladens“ zum 1. Juli umgestellt werden soll, sondern weil es gerade ab Frühjahr erfahrungsgemäß ein größeres Interesse an Shirts, Hosen, Blusen oder Hemden gibt.

Herzstück des „Ladens“ ist und bleibt die Second-Hand-Kleidung. Wer seinen persönlichen Stil ausdrücken möchte und trotzdem auf Nachhaltigkeit achten will, findet dort eine große Auswahl. Dabei gilt Second-Hand nicht nur als nachhaltig, sondern längst auch als up-to-date. Und neben der Nachhaltigkeit gibt es vor allem einen weiteren Grund: den Geldbeutel.

Helga Preuß, die für den Laden verantwortlich ist, und Gisela Büttner als ehrenamtliche Helferin freuen sich über Spenden und weitere helfende Hände. Die Spenden können zu den Öffnungszeiten des Ladens abgegeben werden.
Wer Interesse am ehrenamtlichen Engagement im Laden hat, kann sich der Stadtverwaltung melden - bei Büroleiterin Andrea Vitt.

Der Second-Hand-Laden „Der Laden“ in Rauschenberg ist geöffnet:

·         Montag: 09:00 – 13:00 Uhr
·         Dienstag: 14:00 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch: 09:00 – 13:00 Uhr
·         Donnerstag: geschlossen
·         Freitag: 09:00 – 13:00 Uhr

 

Landrätin würdigt langjähriges Engagement

landkreislogoLandrätin würdigt langjähriges Engagement
Landesehrenbriefe für Erwin Dewald, Lothar Dönges und Uwe Schröder

Marburg-Biedenkopf – Als Dank und Anerkennung für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement haben Erwin Dewald aus Rauschenberg, Lothar Dönges aus Dautphetal und Uwe Schröder aus Kirchhain den Landesehrenbrief von Landrätin Kirsten Fründt am Dienstag, 24. April 2018, überreicht bekommen. Alle Geehrten haben sich in besondere Weise um das Sportwesen im Landkreis Marburg-Biedenkopf verdient gemacht.

„Sport ist mehr als nur körperliche Ertüchtigung. Sport in Vereinen betrieben, schafft Gemeinschaft, verbindet die verschiedenen Generationen miteinander und öffnet sogar Begegnungen und Austausch über kulturelle Grenzen hinweg“, sagte Landrätin Kirsten Fründt. „Das Engagement in diesem Bereich kann daher gar nicht höher geschätzt werden“.

Erwin Dewald aus Rauschenberg ist seit 1988 in der Kyffhäuserkameradschaft Josbach e.V. aktiv. Im Verein war er zuerst Fahnenträger (1988 bis 1997), dann Stellvertretender Schießwart (1989 bis 1992), schließlich Erster Schießwart (1992 bis 2005), danach wieder Stellvertretender Schießwart (2005 bis 2013/ und seit 2016). Als Schießwart hat sich Dewald um den ordnungsgemäßen Ablauf der Wettkämpfe gekümmert. Besonders hat sich Dewald im Bereich der Jugendarbeit seines Vereins verdient gemacht. So betreute er Neuanfänger und Jugendliche umfangreich und brachte ihnen den fairen Umgang mit den Sportwaffen bei. Hervorzuheben ist ebenfalls sein Engagement beim Bau zweier Schießstände. Er brachte hier sein berufliches Wissen als Maurer ein und hat eine Vielzahl von Helferstunden geleistet.

Landesehrenbriefe 300Lothar Dönges aus Dautphetal hat zwei Drittel seines Lebens mit Begeisterung und Hingabe seinem Verein gewidmet: Seit 1963 ist er in verschiedenen Positionen des „FSV Lahnlust Buchenau“ aktiv gewesen. Seine Fähigkeiten als Redakteur brachte er als Pressewart ein. Hier war er von 1970 bis 2015 mit wenigen Jahren Unterbrechung aktiv. Zudem engagierte er sich in der Jugendarbeit (1971 bis 1980), als Spielausschuss-Mitglied (1974 bis 1977) und als Spielausschuss-Vorsitzender (1977 bis 1989). 1988 wurde er stellvertretender Vorsitzender und 1989 schließlich Vorsitzender. Seit 2000 ist er Beisitzer im Vorstand und Spielausschuss-Mitglied. In seiner Amtszeit entstanden zwei Rasenspielfelder und ein Sport- und Funktionsheim. Auch der Bau einer modernen Flutlichtanlage wurde von ihm auf den Weg gebracht. Auf seine Initiative hin sind 2014 die Pläne für den Neubau eines Sportheims entstanden, die derzeit zur Genehmigung bei den Sportverbänden und der hessischen Landesregierung liegen. Der von Lothar Dönges mitbegründete Förderkreis des Vereins unterstützt die Jugendarbeit im Verein. Der Förderkreis ist Ausrichter des von Lothar Dönges angeregten jährlichen Adventsmarktes, der zahlreiche Besucher anlockt und dessen Erlös ausschließlich der Jugendarbeit des Vereins zugutekommt.

Uwe Schröder aus Kirchhain hat 1991 den Wanderverein Großseelheim 1991 e.V. gegründet und ist seit dem der erste Vorsitzende. In dieser Funktion organisiert er jährlich verschiedene Wanderereignisse und Veranstaltungen, die über die Grenzen von Großseelheim auch landesweit bei Wanderern bekannt geworden sind. Zudem organisiert Uwe Schröder Fahrten zu anderen Wandertagen, zur großen Freude der Senioren Großseelheims. Uwe Schröder hat sich mit seinem Engagement für das Wohl und die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil sehr verdient gemacht.

Landrätin Kirsten Fründt dankte den drei Ausgezeichneten für das langjährige und sehr intensive Engagement und wünschte ihnen viel Freude und vor allem Kraft für die weitere Ausübung ihres Ehrenamtes.

Stichwort Landesehrenbrief: Der Ehrenbrief des Landes Hessen ist eine Auszeichnung des Hessischen Ministerpräsidenten, die für besonderes ehrenamtliches Engagement im Bereich der demokratischen, sozialen oder kulturellen Gestaltung der Gesellschaft vergeben wird. Der Landesehrenbrief wird vom hessischen Ministerpräsidenten verliehen und von der Landrätin in der Kreisverwaltung überreicht.


Pressestelle des Landkreises Marburg-Biedenkopf

 

Direktwahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters der Stadt Rauschenberg

 

Direktwahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters der Stadt Rauschenberg

Bekanntmachung des Wahltages und des Tages einer evtl. notwendigen Stichwahl

*******************************************************************************************************************************************

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rauschenberg hat in ihrer Sitzung am 23. April 2018 beschlossen:

Die Direktwahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Stadt Rauschenberg für die am 01. April 2019 beginnende Wahlzeit wird

1. mit der Wahl zum 20. Hessischen Landtag am 28. Oktober 2018 zusammengelegt

2. am Sonntag, dem 28.10.2018 durchgeführt.

Soweit eine Stichwahl notwendig wird, findet diese am Sonntag, dem 11. November 2018 statt.

 

Rauschenberg, den 24. April 2018

Gudrun Thiessen, Wahlleiterin

*******************************************************************************************************************************************

Stadtverwaltung und Bauhof an Brückentagen geschlossen

Stadtverwaltung und Bauhof an Brückentagen geschlossen

Die Stadtverwaltung und der städtische Bauhof sind am

Montag, den 30. April 2018 und Freitag, den 11. Mai 2018

geschlossen. Den Bereitschaftsdienst erreichen Sie unter den folgenden Rufnummern:

  • Bauhof: 0152 34367309
  • Wasserversorgung: 0152 34278441
  • Zweckverband Mittelhess. Abwasserwerke : 0176 19506150

Am Samstag, den 12. Mai 2018 findet keine Annahme von Bauschutt statt.

Sprechstunde des Marburger Vereins für Selbstbestimmung und Betreuung e.V.

Sprechstunde des Marburger Vereins für Selbstbestimmung und Betreuung e.V.

Der Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. bietet in Rauschenberg am

Dienstag, den 8. Mai 2018, 11:00 – 13.00 Uhr

eine kostenlose Beratung zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungs- undPatientenverfügung an. Die Sprechstunde findet in den Räumen der Stadtbücherei Rauschenberg, Am Markt 2 statt. Um telefonische Anmeldung und Terminverein-barung wird gebeten, Tel.: 06421 166 465 0

Während der Sprechstunde in Rauschenberg ist der Betreuungsverein unter der Tel.-Nr. 0174 9128003 zu erreichen. Außerhalb dieser Sprechstunde ist der Marburger Verein für Selbstbestimmung und Betreuung e.V. montags bis freitags von 9:00 – 12:00 Uhr und donnerstags von 16:00 – 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06421/166465-0 zu erreichen.

Sprechstunde des Ortsgerichts

Sprechstunde des Ortsgerichts

Die nächste Sprechstunde des Ortsgerichts Rauschenberg findet am

Freitag, den 11. Mai 2018

in der Zeit

von 15:00 bis 17:00 Uhr

im Rathaus, 2. Obergeschoss, Zimmer 1 statt.

Das 2. Obergeschoss ist über den Turmeingang des Rathauses zu erreichen.
Herr Ortsgerichtsvorsteher Mattheis ist während der Sprechstunde telefonisch unter der Tel.-Nr. 06425/9239-31 zu erreichen. Außerhalb dieser Sprechzeiten ist Herr Mattheis täglich ab 18:00 Uhr unter der Tel.-Nr. 06425/2420 oder 0172/60 22 99 8 zur Terminvereinbarung zu erreichen.

Tanz um den Maibaum

Tanz um den Maibaum, Rauschenberg

Anlässlich des „Tanz um den Maibaum“ erfolgt die Abfahrt der Busse ab

Montag, dem 30.04.2018 ab 16.00 Uhr bis Dienstag, dem 01.05.2018, 02.00 Uhr

von der Straße „Hinter der Stadt“ (am Feuerwehrhaus) aus.