Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

hierKlickenFerienprogramm2018 
Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Ehrenamt ist uns wichtig!

Die Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. sucht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Haben Sie Freude an der Arbeit mit Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter und ein wenig freie Zeit, die Sie für einen guten Zweck einsetzten möchten?

Die Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. sucht Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich für Menschen mit Demenzerkrankung und deren Angehörige engagieren möchten. Der Verein hat ein vielfältiges Hilfsangebot und bietet freiwilligen Helfern ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.

Zurzeit sucht der Verein Ehrenamtliche zum Einsatz in der häuslichen Betreuung von Menschen mit Demenz. Hier sind sie Gesprächspartner, leisten Gesellschaft und bieten Beschäftigungsangebote an. Menschen mit Demenz sind dankbar für Gespräche und gemeinsames Tun, wenn bei den Aktivitäten ihre persönlichen Vorlieben und Lebenserfahrung berücksichtigt werden. Die emotionale, menschliche Zuwendung und individuelle Beschäftigungsangebote (z.B. Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Spaziergänge) sind die zentralen Elemente der häuslichen Betreuung.

Menschen mit demenziellen Veränderungen benötigen im Alltag Unterstützung. Dies leisten in der Regel Familienangehörige, oft rund um die Uhr, was zu einem hohen Belastungserleben führt. Ziel des ehrenamtlichen Einsatzes in der Häuslichkeit ist es, pflegende Angehörige stundenweise vom Pflegealltag zu entlasten und der erkrankten Person neue soziale Kontakte und Erfahrungen zu ermöglichen. Oft tun sich Angehörige schwer, Hilfe anzunehmen. Dies wird als persönliches Versagen empfunden. Wer aber nachts nicht schläft und dauerhaft beansprucht wird, braucht eine Auszeit, um neue Kraft zu schöpfen. Werden Unterstützungsangebote frühzeitig im Betreuungsprozess angenommen, profitieren davon sowohl die erkrankten Personen, als auch ihre Angehörigen und die häusliche Betreuung kann länger aufrechterhalten werden

Die ehrenamtlich Helfenden werden durch eine Fachkraft der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V. in eine passende Betreuungsstelle vermittelt und fachlich begleitet. Eine Fachkraft steht Ihnen jeder Zeit als Ansprechpartner für alle Betreuungsbelange zur Seite und unterstützt Sie in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Voraussetzung zur ehrenamtlichen Mitarbeit ist die Teilnahme an einer Schulung (Termine bitte erfragen). Die Alzheimer Gesellschaft bietet zudem ein vielfältiges Fortbildungsprogramm und die Möglichkeit zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch an.

Neben ehrenamtlichen Mitarbeitern in der häuslichen Betreuung werden auch interessierte Freiwillige zur Unterstützung unserer Vereinsarbeit in anderen Bereichen (u. a. Mitarbeit in Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz oder Mithilfe bei der Durchführung von anderen Veranstaltungen) gesucht.

Sie können durch Ihr Engagement Menschen mit Demenz unterstützen, pflegende Angehörige entlasten und ihnen ein wenig Freiraum ermöglichen, sowie selbst um eine großartige Erfahrung reicher werden. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Informationen erhalten Sie bei Frau Bender und Frau Wächtershäuser unter 06421-690 393

 

Elisabeth Bender

Alzheimer Gesellschaft Marburg – Biedenkopf e.V.

Am Grün 16

35037 Marburg