Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Nikolauswandern

Brachter Silvesterparty

.

Bauplätze in Rauschenberg

Musik im Advent - Schwabendorf

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Veranstaltungskalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Neuer Trinkwasserhochbehälter in Betrieb

P1070283

Großer Andrang bei Einweihungsfeier in Josbach

Insgesamt mehr als 100 Interessierte kamen zur Einweihung des neuen Trinkwasserhochbehälters in Josbach und nutzten die Gelegenheit zur Besichtigung.

Ortsvorsteher Rainer Kuche eröffnete die Einweihungsfeier zum neuen Trinkwasserhochbehälter in Josbach mit einem Dank an die Waldinteressenten Josbach. Diese hatten durch die Zurverfügungstellung des Standortes erst einen Neubau ermöglicht. Er ging in seiner Rede auf die Bedeutung des Hochbehälters für Josbach ein und skizzierte kurz den Bauablauf.

P1070292

Bürgermeister Michael Emmerich lies noch einmal die gesamte Planungsphase Revue passieren. Seit Mai 2015 hatten sich die politischen Gremien zunächst mit einer Sanierung des alten Hochbehälters befasst, bevor man einen Neubau in Betracht zog. Nach mehreren Exkursionen zur Besichtigung von Hochbehältern in Edelstahl und PE (Polyethylen) entschied man sich für einen Neubau in PE.

„Heute können wir Ihnen, nach nur zwei Monaten Bauzeit, einen zeitgemäßen Trinkwasserhochbehälter präsentieren, der alle Anforderungen der Zukunft erfüllt“, so Bürgermeister Emmerich.

Stadtverordnetenvorsteher Norbert Ruhl stellte die Arbeit und die Beschlüsse der Stadtverordneten in dem Mittelpunkt seiner Rede. Man habe sich bewusst Zeit gelassen mit der Entscheidung und sich ausführlich mit der Thematik befasst, um dann die beste Lösung für Josbach zu finden.

Abschließend stellte Herr Marc Müller vom beauftragten Ingenieurbüro Müller aus Grünberg nochmals die einzelnen Phasen des Baus dar.

P1070301

Im Anschluss bestand die Möglichkeit zur Besichtigung des alten und des neuen Hochbehälters, was rege in Anspruch genommen wurde. Bei Würstchen, Steaks und Getränken gab es noch viele interessante Gespräche, bis dann am späten Nachmittag die Feierlichkeiten zu Ende gingen.