Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

hierKlickenFerienprogramm2018 
Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

10.000ste Besucher im heimischen Freibad

10000ste Besucher im Freibad 2017

Herr Heinrich Debus gehört  schon seit 2002 zu den unerschrockenen, die sich jeden Morgen in das Rauschenberger Freibad gehen und somit zu den Ur-Gesteinen der regelmäßigen Besucher gehören.

Diesmal war ihm sogar Fortuna hold. Weil er einem anderen den Vortritt lies, um das Rolltor beim Einlass komplett zu öffnen, drehte sich der Besucherzeiger just in dem Moment auf die magische Zahl 10.000, als er die durch den Einlass ging. Herr Mario Selzer überreichte dem sichtlich glücklichen Heinrich Debus eine Freikarte  für die Saison 2018.

Das Rauschenberger Freibad wird immer beliebter. Im letzten Jahr konnte erst Ende August der 10.000ste Besucher gezählt werden, obwohl es mehr Sonnentage gab. Da nun schon Anfang August diese Zahl erreicht wurde ist nicht zuletzt den konstanten Wassertemperaturen von etwa 24°C zu verdanken. Diese Wassertemperatur kann durch den Anschluss an das heimische Nahwärmenetz und die Solaranlage auf dem Dach der Umkleidekabinen gewährleistet werden. Aber auch die gute Wasserqualität, die durch den permanenten  Zulauf von frischem Quellwasser erreicht wird, wird von den Badegästen hoch geschätzt. Aber auch für junge Familien aus der gesamten Region bildet gerade das Rauschenberger Freibad eine tolle Alternative zu den anderen Freibädern. Der neugestaltete Spielbereich, der durch das Sponsorenschwimmen der Rauschenberger  Grundschüler im vergangenen Jahr erst möglich wurde, der Sandkasten in unmittelbarer Nähe zum Planschbecken oder aber das große Sonnensegel, das für ausreichend Schatten für die Kleinsten spendet sind hier nur kleine Mosaikteilchen.

Wir sind gespannt, ob die nächste Klippe, die Grenze von 15.000 Besuchern, wie im vergangenen Jahr wieder gesprengt wird und beglückwünschen hier nochmals Herrn Debus und wünschen Ihm auch weiterhin viel Freude an seinem Hobby.