Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing
777Bracht Logo

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

hierKlickenFerienprogramm2018 
Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Ein neuer Verein in Rauschenberg

Gut Besucht

Lang ging es am Donnerstagabend vergangener Woche, viele Informationen sowie Diskussionen und am Ende stand der Förderverein Freibad Rauschenberg.
Herr Bürgermeister Michael Emmerich hatte zu einem Informationsabend eingeladen und über 100 Menschen folgten diesem Aufruf. Es ging um unser Freibad, um die Unterstützung in Form eines eigenständigen Vereins oder als Abteilung des KVRs. Nachdem Herr Emmerich in einer Powerpointpräsentation den momentanen Stand des Freibades erklärte, die Kennzahlen wie die durchschnittliche  Anzahl der Besucher, die Ausgaben und Einnahmen oder die Kosten vorstellte, wurde auch auf die Aktivitäten hingewiesen. So wurde Wassergymnastik und Wasserzumba angeboten, mehrere Partypartys und Nachtschwimmen fanden statt. Besonders war das Sponsorenschwimmen der Grundschule Rauschenberg, durch dessen Erlös neue Spielgeräte angeschafft wurden. Diese werden im Laufe des Frühjahres aufgebaut und stehen dann den Kindern in der Saison 2017 zur Verfügung.
In der anschließenden Diskussion verdeutlichte Andreas Pigulla klar, dass der KVR bereit wäre, eine neue Abteilung „Schwimmbad“ mit in den Verein zu integrieren. Andere Redner wie Herr Manfred Barth, Herr Michael Vaupel als Ortsvorsteher und Herr Horst Siegert verdeutlichten den Vorteil eines eigenständigen Vereins. Dieser Verein, so Herr Emmerich, hätte die Aufgabe, Fördergelder durch Mitgliedsbeiträge, Spenden oder Aktionen wie freiwillige Arbeitseinsätze, Badepartys oder ähnliches zu generieren. Diese Gelder sollten dann zum Erhalt des Schwimmbades und somit  dessen Infrastruktur beitragen. Es wäre zum Beispiel  denkbar, den Kiosk über den Verein zu betreiben. All diese Vorschläge haben das Ziel, den Erhalt des Schwimmbades auch für die Zukunft zu Garantieren. Es wurde nach der Diskussion abgestimmt, mit dem Ergebnis, dass die Anwesenden mit einer großen Mehrheit sich für die Gründung eines neuen Vereins aussprachen.

Vorstand Foerderverein Freibad Rauschenberg 2017
Nach einer kurzen Pause kamen 67 Rauschenberger zusammen, um diesen Verein zu Gründen. Eine Vereinssatzung wurde besprochen und anschließend verabschiedet und die Vorstandswahlen wurden durchgeführt. Die Stadt Rauschenberg gratuliert Herrn Manfred Barth als erster Vorsitzenden,  Frau Inge Vaupel –Heinen als zweite Vorsitzende, Herrn Marlon Barth als Kassenwart und Frau Claudia Vaupel  als Schriftführerin des neuen „Förderverein Freibad Rauschenberg“ und wünschen diesen viel Erfolg auf den vor Ihnen liegenden Weg. Mitglieds- und Förderanträge werden in  nächster Zeit ausgearbeitet und öffentlich ausgelegt.