Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Ferienprogramm 2018

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

hierKlickenFerienprogramm2018 
Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Neue Museumsarbeit wird von der Theatergruppe der der vhs Marburg Biedenkopf unterstützt

Sunny-Boys

Am Samstag, den 01.04.2017 19:30h findet eine Theateraufführung in der Kratz’schen Scheune statt. „Das Theater“ der vhs Marburg Biedenkopf gibt die Sunny-Boys.

In den letzten Jahren macht die professionell anmutende Theatergruppe „Das Theater“ der VHS Marburg Biedenkopf landkreisweit auf sich aufmerksam. Fast jedes zweite Wochenende sind sie über das Jahr hinweg auf Tour. Groß ist die Fangemeinde im Biedenköpfer Raum, wo sie beheimatet sind. Nun sind sie auch bei uns zu sehen mit der Komödie „Sunny-Boys“ frei nach Neil Simon.

Die Komödie handelt von den Sunny-Boys. Sie waren ein berühmtes Schauspiel-Duo. Sie spielten 43 Jahre sehr erfolgreich miteinander Theater. Sie waren Stars. Es kriselte aber schon lange zwischen den beiden. Al stupste und spuckte angeblich Willie, nur um ihn zu ärgern. Willie war dagegen halsstarrig. Eines Tages verließ Al ganz plötzlich die Bühne und ließ Willie alleine zurück. Die Karrieren waren beendet.

Nach vielen Jahren bekamen sie eine Chance, nochmals im Fernsehen aufzutreten. Es gab viel Geld dafür. Beide brauchten das Geld, ohne es jedoch zuzugeben.

Man traf sich zur Probe. Und gleich ging es wieder los. Und ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie alles endete. Beide hassten sich aber gleichzeitig liebten sie sich.

Das Stück ist kostenfrei – es wird um Spenden gebeten. Der Erlös teilen sich die VHS-Theatergruppe und das Museum Rauschenberg. Unterstützt wird die Veranstaltung vom KVR und der Stadt Rauschenberg.