Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Cafe Vergiss mein nicht

Brachter Silvesterparty

.

Bauplätze in Rauschenberg

Musik im Advent - Schwabendorf

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Veranstaltungskalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Chemie ist wenn es knallt und stinkt

AKTU  Foto  VHS Senioren 29 06 2016

AKTU  Foto  VHS Senioren 29 06 2016 2Mit dieser Erwartung kamen 35 Menschen zum Seniorennachmittag nach Schwabendorf. Dabei donnert und knallt es in Physik oft viel lauter und in Biologie stinkt es noch heftiger, wenn man z.B. an den Kuhstall denkt. Dass die Chemie kein bisschen langweilig ist, bewies Dr. Karl-Heinz Muth vom Chemikum Marburg mit viel Humor und einer breiten Palette an chemischen Tricks. „Der tägliche Umgang mit Chemie, zwischen Wissenschaft und Zauberei“, war sein Thema. Morgens geht es schon los – beim Zähneputzen mit der Zahnpasta. Der Chemiker bewies, mit einer blutroten Eisen-thiocyanato-KomplexLösung, dass die Zahncreme Fluor enthält, da die Lösung durch zufügen eines Spatels Zahnpasta farblos wurde. Spannend war auch das Hütchen Spiel mit Wasser. Die Zuschauer mussten raten, in welchem der drei Becher sich das eingefüllte Wasser befand, dass dann auf magische Art und Weise verschwand – alle Becher waren scheinbar leer. Doch verblüffte Dr. Muth die Zuschauer, als zum guten Schluss das Wasser in einem Becher wieder auftauchte. In die Irre führte der Referent den Bürgermeister Michael Emmerich. Hatte er doch einen Kaufvertrag für eine Waschmaschine unterschrieben. Seine Unterschrift leistete er auf einem bunten Papier. Nachdem jedoch das Papier erwärmt wurde, war die bunte Farbe verschwunden und der Kaufvertrag aufgetaucht. Unterstützt wurde Muth von Annabell Badouin und Helena Vincon, die bereits bei den Vorbereitungen des Nachmittags ihren Omas mitgeholfen hatten und das Thema sehr spannend fanden. Dr. Muth klärte, mit unterhaltsamen Experimenten, das Rätsel vom Tintenkiller und auch von den Windeln auf. Er erläuterte das Geheimnis des Durchschreibens vom Überweisungsträger und stellt mit dem Brachter Alchemisten Adam Klein aus 5 Cent Stücken Gold her.  Viele der Teilnehmer hatten früher in der Schule keinen Chemieunterricht. Von daher hatten sie viel Spaß daran, in die bunte Welt der Chemie eingeführt zu werden. Der beste Lehrer ist eben doch das eigene Erleben und ausprobieren. „So macht der Erwerb von Wissen Spaß“,  schwärmt Roswita Vincon. „Wir waren mit den Enkelkindern schon im Chemikum in Marburg“.

AKTU  Foto  VHS Senioren 29 06 2016 1

 

Nach einer angeregten Diskussion wurden die Gäste vom Schwabendorfer Landfrauen mit Kaffee und leckeren, selbst hergestellten Torten verköstigt.