Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Kinderbasar in Bracht

.

Deutsche Märchenstraße

.

Bauplätze in Rauschenberg

Hessentag 2018

Grillplatz Rauschenberg

Bracht Neujahrsbrunch 2018

Fosenacht in Bracht

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Nächste Veranstaltungen

18Jan
18.01.2018 19:00
Stammtisch
19Jan
19.01.2018 20:00
JHV
19Jan
19.01.2018 20:00
JHV
21Jan
21.01.2018 10:00
Winterwanderung

Die Stadtverwaltung Rauschenberg informiert

Aufgrund eines Fehlers im Rechenzentrum ekom21, Giessen wurden vorläufige Steuerbescheide über Grundbesitzabgaben ausgedruckt und an die steuerpflichtigen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rauschenberg versandt. Die Stadtverwaltung bittet die Steuerzahler/-innen Steuerbescheide die den Aufdruck „Abgaben-/Veranlagungsbescheid – vorläufig- tragen zu vernichten.

Der Versand der korrekten Steuerbescheide wird voraussichtlich Ende Januar/Anfang Februar erfolgen.

Chlorung des Trinkwassers in Bracht

Das Gesundheitsamt Marburg hat festgelegt, dass das Trinkwasser in Bracht weiterhin in einer sehr geringen Dosis gechlort wird. Mitte Dezember wurden in einer Probe im Ortsnetz in Bracht zwei Keime gefunden. Der Brunnen und der Hochbehälter waren durchgehend keimfrei. Seitdem wird das Trinkwasser gechlort. Das Trinkwasser wurde in den ersten beiden Wochen nach dem Fund der Keime täglich beprobt. Seit Anfang Januar erfolgt eine wöchentliche Beprobung. Die Qualität des Wassers ist bis auf die beiden im Dezember gefundenen Keime einwandfrei. Es ist seitdem keine negative Probe mehr aufgetaucht. Die Chlorung wird voraussichtlich bis Ende Februar andauern.

Michael Emmerich

Bürgermeister

 

 

Da war doch noch was

 

Früh morgens, 16.Juli 2015, war das Freibad in Rauschenberg von Grundschulkindern, deren Freunde, Eltern, Verwandte und Bekannte in Beschlag genommen worden. Anlässlich des Sponsorenschwimmens zugunsten des Freibades hatten alle Grundschulkinder aus Bracht und Rauschenberg für diesen herrlichen Sonnentag das Klassenzimmer und die Schulsachen mit grüner Wiese, warmen Wasser und Badekleidung getauscht. Vier Gruppen, 40 Kinder und ebenso viele Sponsoren, die sich die Kinder selber gesucht hatten, waren gespannt ob welche Leistungen erbracht wurden. Die Kinder hatten jeweils 15 Minuten um so viele 25m Bahnen zu schwimmen, wie es Ihnen möglich war. Alle Kinder hatten im Vorfeld mit den Sponsoren, meist Mitglieder aus der Familie oder engeren Bekanntenkreis, ausgehandelt wieviel sie pro geschwommener Bahn als Spende bekommen sollten. Und die Kinder schwammen fleißig.  Sie anderen Kinder, die nicht mitschwammen, unterstützen die Athleten lautstark vom Beckenrand, teilweise so laut, dass es im Rathaus zu hören war. Zusätzlich organisierten Eltern und Großeltern einen großen Kuchenbasar. So kamen an diesem Tag 2274,80€ zusammen. Das Geld, so waren sich Herr Bürgermeister Emmerich, Herr Altbürgermeister Barth und die Kinder schnell einig, soll in die Anschaffung neuer Wasserspielgeräte investiert werden. Dabei haben die Kinder ein Mitspracherecht. Also werden demnächst in der Grundschule Kataloge gewälzt, Rechnungen angestellt und die Bestellungen ausgelöst.

Sponsorenschwimmen

Grundschulleiterin Frau Pfrommer Sportlehrerin Frau Schauß waren dermaßen von der Aktion begeistert, dass es eine Fortsetzung im nächsten Jahr in ähnlicher Form geben soll. „Vielleicht im Rahmen einer Sport und Aktivitätswoche“, so Frau Pfrommer.

Herr Bürgermeister Emmerich wies darauf hin, dass gerade die Nähe der Grundschule zum Freibad eine gute Gelegenheit böte, dieses mehr in den Sport und Schwimmunterricht zu integrieren. Diese Idee wurde gerne von Schulleitung und Sportlehrerin Frau Schauß aufgenommen, zumal die Zahl der Kinder, die Schwimmen können, stark rückläufig ist.

Herr Altbürgermeister Barth verwies zum Abschluss auch auf den positiven Lernerfolg für die Kinder. Wenn man selber bereit ist für eine Sache sich zu engagieren, Leistung zeigt und in einer Gemeinschaft agiert, kann man etwas erreichen.