Rosenthaler schreiten ihre Grenzen ab

Grenzgang Bracht Rosenthal

Rosenthals Bürgermeister Hans Waßmuth und Magistratsmitglied Jörn Eberling freuten sich über die herzliche Begrüßung mit Schnaps und Geschenk an der Orts-, Stadt- und Kreisgrenze. Der Ortsvorsteher von Bracht Karl-Heinrich Koch und seine Vertreterin Karin Lippert hatten es sich nicht nehmen lassen, die viele Rosenthaler an der Grenze, bei Merzhausen, bei ihrem Grenzgang zu begrüßen.

Hans Waßmuth gab in einer kurzen Ansprache Hinweise auf verschiedene Grenzen – geographische, kulturelle, religiöse und auch persönliche.
„Welch ein Glück haben wir doch, dass die Straße heute zwischen Bracht und Rosenthal ohne eine erkennbare Grenze befahrbar ist. So konnte ich meine Frau Christel von Rosenthal nach Bracht holen“, freut sich OV Charly Koch. Und das ist nur ein Beispiel von vielen Verbindungen, die sowohl in Richtung Bracht als auch in Richtung Rosenthal in den letzten Jahrzehnten eingegangen wurden und so den beiden Ortschaften auch eine ganz besondere Verbundenheit verleihen.