Neuesten Rauschenberger Nachrichten

Nikolauswandern

Brachter Silvesterparty

.

Bauplätze in Rauschenberg

Musik im Advent - Schwabendorf

Bu bauen und wohnen
Bu ferienspiele
Bu Feuerwehr
Bu Jugendfeuerwehr
Bu Carsharing

Veranstaltungskalender

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Grußwort des Bürgermeisters

Bürgermeister Michael Emmerich

 

Liebe Internetnutzer, ich heiße Sie herzlich Willkommen auf den Seiten der Stadt Rauschenberg, der Familienstadt mit Herz. Weiter

Unser Bewegungsparcours

Die Stadt Rauschenberg hat den neuen Bewegungsparcours an der „Kratz’sche Scheune“ offiziell eröffnet. Wer will, kann dort wie Landrätin Kirsten Fründt und Bürgermeister Michael Emmerich etwas für die Rupf- und Bauchmuskulatur tun oder sich auf einen der weiteren fünf Fitnessgeräte in Form halten.

P1020953

Landrätin und Bürgermeister sind sportlich unterwegs an diesem Abend. Ob Gleichgewicht, Rückentraining oder die Koordination, für jeden ist etwas dabei.

 

Während einer kleinen feierlichen Einweihungsfeier dankte Herr Bürgermeister Emmerich allen Beteiligten, die beim Entstehen des Bewegungsparcours, nicht nur finanziell, mitwirkten. Er wies darauf hin, dass durch den Bewegungsparcours auch ein neuer Weg zwischen Alt und Jung entstanden ist, dies nicht nur bildlich, sondern auch real. Der neu entstandene Weg, an dem der Parcours liegt, verbindet das Areal des Seniorenheims mit dem der „Kratz’sche Scheune“, in der sich ab Mitte Juli die Stadtjugendpflege der Stadt Rauschenberg mit ihren Angeboten für Junge Leute befindet.

 

Auch erwähnenswert ist die Tatsache, dass dieser Bewegungsparcours ohne Eigenmittel der Stadt, sondern ausschließlich durch ein Erbe der Familie Köhler und Zuschüsse nicht zuletzt durch den Landkreis Marburg-Biedenkopf realisiert werden konnte.

  

Frau Landrätin Kirsten Fründt hofft, dass der Parcours gut durch die Bevölkerung angenommen wird und verwies auf den guten Platz, der sich im Zentrum Rauschenbergs befindet und einen der schönsten Ausblicke bietet.

 

Thomas Nasemann, der das Erbe verwaltet, erinnerte an die aus dem Sudetenland stammenden Eheleute Köhler. Er wies darauf hin, dass die kinderlosen Köhlers, ein sparsamen Lebenswandel führten und das sie den großen Wunsch gehegt haben, der Gesellschaft etwas von bleibendem Wert zu hinterlassen.

 

Stadtverordnentenvorsteher Norbert Ruhl bedankte sich auch noch einmal im Namen der Stadtverordneten bei allen Beteiligten für die geleisteste Unterstützung. Fürs erste aber hofft er, dass der neue Bewegungsparcours gut angenommen und möglichst pfleglich behandelt wird. Er bittet die Nutzer, mit darauf zu achten, eine gewisse "soziale Kontrolle" walten zu lassen und etwas gegen den Vandalismus entgegenzusetzen.

 

Der Bewegungsparcours steht nun allen Bürgerinnen und Bürgern offen, er kann unentgeltlich genutzt werden. Zeitnah werden noch Bänke aufgestellt. Wer eine kurze Anleitung benötigt oder aber nicht alleine die Übungen machen möchte, Frau Martha Henkel bietet allen Interessierten jeweils donnerstags ab 9:30Uhr die Übungen unter Anleitung an. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.